Tote Delfine vor Elba

Teile:
23.03.2005 10:53
Kategorie: News
Forschungsboot „MS-Thales“ untersucht Delfinsterben.

Innerhalb der letzten 15 Tage wurden im Gebiet der toskanischen Insel Elba 4 tote Delfine gefunden und geborgen. Erste Untersuchungen ergaben, dass die Meeressäuger ertunken sind.
 
Legambiente, der Naturschutzbund Italiens, beschuldigt lokale Fischer die bestehenden Gesetze zu umgehen und verbotene Netze einzusetzen, in denen sich auch Delfine verfangen. Die Möglichkeit, dass die Tiere durch eine bei Delfinen häufig vorkommende Infektion mit einem Morbillivirus gestorben sein könnten, wird aber auch noch überprüft. Italienische Behörden (Guardia Finanza, Guardia Forestale und die Capitaneria di Porto) bemühen sich derzeit, die Hintergründe aufzuklären.
 
Das Forschungsboot von Green Ocean (www.green-ocean.de), die „MS-Thales“, befindet sich auf dem Weg zu den toskanischen Inseln. In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Rettung der Delfine sollen die Ursachen des Delfinsterbens erforscht und veröffentlicht werden.
 
Kontakt Robert Groitl, Ozeanograph und Skipper der MS-Thales: msthales@tim.it