Tausende Algen in der Alten Donau gepflanzt

Teile:
26.10.2007 00:20
Kategorie: News
Taucher der Abteilung MA 45 (Magistrat für Wasserbau) haben in der Alten Donau Tausende Armleuchter-Algen gepflanzt, um das wuchernden „Ährige Tausendblatt“ einzudämmen. Dadurch wird der natürliche Vegetationswechsel vorangetrieben.
In den 90er Jahren wurde das Ährige Tausendblatt in der Alten Donau gepflanzt, um die Wasserqualität zu verbessern.

Mittlerweile dominiert es die Unterwasservegetation und wächst bis zur Wasseroberfläche - Schwimmer kennen das Bauchkitzeln beim Baden in der Alten Donau. Daher muss das Tausendblatt regelmässig gemäht werden.
Damit das aufwendige Mähen ein Ende hat, wurden am Donnerstag tausende „Armleuchter“ (eine kleine Algenart – lat. Characeen) angesiedelt die die langwüchsige verdrängen soll.
Die Armleuchter, haben bei kleinem Wuchs, max. 50cm, dieselbe filternde Wirkung.

Näheres über MA45: http://www.wien.gv.at/umwelt/wasserbau/