Tauchverbot Schlachtensee / Krumme Lanke?

Teile:
01.08.2008 13:41
Kategorie: News
Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf verfügt ein generelles Tauchverbot in den Berliner Gewässern „Schlachtensee“ und „Krumme Lanke“

Siehe dazu auch die Meldung vom 03.11.2008

Informationen zum Thema:

Die Allgemeinverfügung
Der Widerspruch eines Tauchers
Die Aufhebung des Sofortvollzugs
Begründung des Tauchverbots
Bericht BZ Berlin (Tauchverbot wg. Wels)
Mit Allgemeinverfügung vom 27.06.2008 hat das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf das Sporttauchen mit Atemgerät in den Gewässern „Schlachtensee“ und „Krumme Lanke“ ganzjährig untersagt und gleichzeitig den Sofortvollzug dieses Verbots angeordnet. Zahlreiche Betroffene haben gegen diese Verfügung Widerspruch eingelegt. Aufgrund eines entsprechenden Antrages einer engagierten Sporttaucherin hat das Bezirksamt mittlerweile die sofortige Vollziehung des Tauchverbots bis zum Erlass eines etwaigen Widerspruchsbescheides ausgesetzt.

Seltsamer Weise liegt bis heute noch keine Begründung für den Erlass des Tauchverbots vor. Lediglich die Anordnung des Sofortvollzugs wurde mit einer höchst fadenscheinigen Begründung versehen: Es sei nicht hinzunehmen, dass Taucher nach Einlegung eines Rechtsmittels weiterhin ihren Sport ausüben und so dadurch den Eindruck erwecken, das Tauchverbot sei wieder aufgehoben worden oder die Behörde sei nicht in der Lage, dieses durchzusetzen.

Über die Hintergründe wird noch spekuliert. Wir werden das Verfahren verfolgen und über Neuerungen hier berichten.