Tauchverbot Langwieder See

Teile:
19.01.2006 11:31
Kategorie: News
Die Landeshauptstadt München erwägt ein generelles Tauchverbot für den Langwieder See!!!!

Um dem vorzubeugen, sollten sich alle interessierten Taucher einen kostenlosen Bescheid für das Tauchen im Langwieder See ausstellen lassen um ein Tauchverbot zu vermeiden.

Die zuständige Stelle:

Landeshauptstadt München
Baureferat / Gartenbau
z.H. Herrn Bieber
Friedenstr. 40
81671 München

Info aus München 24,01,2006:
Sehr geehrter Herr,
Ihre Nachricht vom 19.01. bedarf einer Richtigstellung:
1. Das Tauchen im Langwieder See ist nach den wasserrechtlichen Bestimmungen bereits jetzt verboten; es wurde bislang lediglich geduldet.
2. Da in den letzten beiden Jahren immer mehr auswärtige Tauchschulen den See als Übungsgewässer entdeckt haben, kommt es vermehrt zu Beeinträchtigungen der Fischerei und des Badebetriebs sowie zu Schäden am Ufer und an den Wasserpflanzen. Von daher besteht Handlungsbedarf.
3. Die zuständige Wasserrechtsbehörde (Referat für Gesundheit und Umwelt)wird nun ein förmliches Verfahren einleiten, in dessen Verlauf geprüft wird, ob das Tauchen im Langwieder See durch eine Allgemeinverfügung "legalisiert", aber auch auf ein verträgliches Maß beschränkt werden kann.
4. Das Baureferat-Gartenbau als Betreiber des Erholungsgeländes ist an die Vorgaben nach dem Wasserrecht gebunden. Erst wenn demnach entschieden ist, dass eine bestimmte Zahl von Tauchern pro Tag zugelassen wird, könnte es notwendig oder sinnvoll sein, Kontingentscheine oder dgl. auszugeben.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt macht es deshalb keinen Sinn, wenn interessierte Taucher bei uns eine Erlaubnis beantragen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Bieber
LH München
Baureferat-Gartenbau