Taucher suchen nach verlorener Post

Teile:
05.02.2005 05:27
Kategorie: News
Nach dem mysteriösen Verschwinden zahlreicher Postsendungen im Raum Trier hat die Post erneut in einem Teich nach den Briefen suchen lassen. Dort waren in den letzten Wochen wiederholt Umschläge "aufgetaucht".
Sechs Taucher der Berufsfeuerwehr waren in Trier-Quint in dem trüben, verschlammten Gewässer im Einsatz, bis die Aktion wegen zu starker Vereisung abgebrochen werden musste.

Mehr als 120 Sendungen waren schon im Oktober in dem Tümpel entdeckt worden, in der vergangenen Woche tauchten erneut 40 Briefe auf. Und es würden weitere Sendungen in dem Weiher vermutet, sagte Post-Sprecher Heinz-Jürgen Thomeczek. Eine Zahl nannte er nicht. Wie die Sendungen in den Teich gelangten, ist der Post völlig unerklärlich. Die für den Raum Aachen bestimmten Briefe seien vermutlich vor dem Abtransport in Frankfurt gestohlen worden, erklärte Thomeczek.

Den Verlust hatte die Post nach Beschwerden mehrerer Kunden im Januar erstmals öffentlich eingeräumt.

Quelle: swr.de