Taucher entkamen WTC-Anschlag

Teile:
10.10.2001
Kategorie: News
Am Tag des Anschlags arbeiteten gerade vier Taucher an Entwässerungsrohren unter dem WTC die den Hudson-River unter New York kanalisieren, als der Tauchbetriebsleiter über der Erde eine Explosion aus Turm 1 schießen sah.
Sofort alarmierte er die vier Taucher in der Kanalisation,die dort mit vier Plattformen und zwei Booten 270m tief im Rohrsystem arbeiteten.
Diese bemerkten nämlich ausser einem Windstoß von der ganzen Sache gar nichts. Schon auf seinem Weg zum Einstiegsloch musste er mehrmals Deckung suchen und kam an Verletzten und Toten vorbei. Nach einem schnellen Abzählen,daß auch alle da waren krachte schon der zweite Flieger in den anderen Turm.Alles fing nun an, um das eigene Leben zu laufen.
Das Zusammenfallen der Türme konnte schon aus sicherer Entfernu8ng beobachtet werden.Leider sind in einem der Bauwagen der Taucher eine Zahl von Feuerwehrleuten zu Tode gekommen,die sich das Gefährt alsd Operationszentrale einrichten wollten.