Tauchen auf Malta & Gozo

Teile:
13.07.2015 08:41
Kategorie: News

Top Tauchdestination im Mittelmeer

Malta: Anglerfisch auf Tauchers Hand © Jörg63
Malta: Anglerfisch auf Tauchers Hand © Jörg63

Das azurblaue Mittelmeer, die kurze Flugzeit und eine perfekte Infrastruktur helfen ansatzweise zu verstehen, warum wahre Touristenströme auf der kargen Inselrepublik „urlauben“. Es muss noch mehr geben, hier, am Südrand Europas.

Es ist der Mix aus urbaner Geschäftigkeit, traumhaft schönen Stadtkernen mit schmucken Häuserfronten in engen Gässchen, der Blick in eine Jahrtausend Jahre alte Vergangenheit und den Überresten der Steinzeitsiedlungen, sowie die Freundlichkeit und Offenheit der Malteser.

Die Steilküsten Maltas und das fast völlige Fehlen von Sandstränden sind für Taucher ein besonderer Glücksfall: Tauchen ist fast überall von Land aus möglich, so steil wie über Wasser geht es auch unter Wasser weiter. Höhlen und Durchbrüche wie in einem Schweizer Käse, Sichtweiten von bis zu 50 Meter und ein für die Verhältnisse im Mittelmeer hohes Fischaufkommen lassen die Insel zu einem der attraktivsten europäischen Tauchziele werden. Weniger bekannt ist dagegen, dass Malta auch ein wahres Wrackmekka darstellt, welches den deutlich bekannteren Destinationen Scapa Flow oder Südfrankreich in seiner Attraktivität in nichts nachsteht. Vom kleinen Schlepper über Flugzeugwracks und einem U-Boot bis hin zum 150 Meter langen Kreuzfahrer findet hier jeder, ob Anfänger oder Tec-Taucher, sein ganz persönliches Lieblingsstück Altmetall.

Alle Tauchplätze & Wracks zu Malta und Gozo, Tauchvideos und weitere Informationen zum nächsten Tauchurlaub auf der Destinationsseite Malta – Gozo.