Tauchboot in Ägypten gesunken

Teile:
15.10.2003 14:11
Kategorie: News
Mit dem Schrecken kamen 14 Taucher des in Sharm el Sheikh stationierten Safaribootes Wildcat davon. Als nachts einer der Taucher um 2.30 Uhr noch mal den Thron besteigen wollte, merkte er, daß das Heck des Bootes ungewöhnlich tief im Wasser lag. Als er ein Besatzungsmitglied dazu befragte, rannte dieses gleich weg. Er war es dann auch der die anderen Taucher alarmierte. Diese konnten dann gerade noch in den Teich hüpfen bevor das Boot an der Tauchstelle "Alternatives" in 14 m Tiefe sank. Hierbei konnten vier der Taucher gerade noch so das Schlauchboot freibekommen in dem dann alle Mann zu einem in der Nähe liegenden Fischerboot herüber schippern konnten. Da alle Gäste in Nachtbekleidung ins Wasser gesprungen waren, mußten sie so lange herumfrieren bsi die Rettungskräfte eintrafen. Im Hafen kümmerte sich ohne daß eine Verpflichtung bestanden hätte Tim Salter von Ocean College um die gestrandeten. Nächstes Jahr wollen sie zwar wiederkommen - aber natürlich auf einem anderen Boot.