Tauch-Verbotszonen drastisch reduziert

Teile:
27.05.2004 09:54
Kategorie: News
HALLSTATT. Die Tauchzonen am Hallstättersee werden extrem ausgeweitet. Statt etwa einem Zehntel steht den Tauchsportlern nun fast der ganze See offen.

Jahrelang herrschte Streit rund um den Gebirgssee. Im Mittelpunkt: die extrem großen Tauchverbotszonen. "Da ging`s um Konflikte, die den Großonkel zweiten Grades mit dem Großneffen dritten Grades betrafen", überspitzt`s ein Insider. Tauchvereine, Fischer und die Bundesforste ließen im Interesse des Tauchsports die Vergangenheit ruhen und kamen zu einem "äußerst positiven Ergebnis", wie`s Andreas Pacher von der ARGE Tauchen formuliert.

Demnach steht den Tauchern fast der ganze See zur Verfügung. Ausgenommen ist der denkmalgeschützte Bereich vor dem Ort Hallstatt sowie beim Auslass zur Traun. Zeitlich begrenzt sind die Tauchmöglichkeiten an den hochsensiblen Laichplätzen der Fische.

Weiterlesen bei den OÖNachrichten - http://www.nachrichten.at/lokal/273595