Streit um Milliarden vor Gibraltar

Teile:
23.09.2003 06:57
Kategorie: News
Wenn es nach der britischen Regierung geht, könnte demnächst einer der größten Goldschätze der Weltmeere geborgen werden.
US-Forscher sind sich nach dreijähriger Suche sicher, das Wrack der legendären "HMS Sussex" entdeckt zu haben.
Historischen Dokumenten zufolge waren Gold- und Silbermünzen im heutigen Wert von umgerechnet vier Milliarden Euro an Bord des Schiffes.
Die "HMS Sussex" sank 1694 in einem schweren Sturm vor Gibraltar.
Da Spanien Anspruch auf diese britische Kolonie erhebt, sorgt die geplante Bergung für neue Streitereien zwischen London und Madrid.

Mehr hier beim ORF:
http://www.orf.at/030922-65570/65571txt_story.html