Shark Week im SeaStar Aquarium Coburg vom 17.02. bis 25.02.2007

Teile:
05.02.2007 22:25
Kategorie: News
Das Sea-Star Lehr- und Erlebnisaquarium ist mit ihren 20 Haiarten zurzeit das artenreichste Haiaquarium Deutschlands. Die Einrichtung pflegt nicht nur Haie, sondern züchtet diese auch regelmäßig nach. Im Jahr 2006 wurden bei fünf eierlegenden Arten zahlreicher Nachwuchs verzeichnet, das ist einfach sensationell. Auf 1.000 qm Ausstellungsfläche in 55 Schauanlagen von 30 bis 130.000 Litern gibt dort aber nicht nur Haie zu bestaunen, sondern 650 Tierarten erwarten den Besucher.

Eine wichtige Aufgabe für die Einrichtung ist, die Aufklärung rund ums Thema Hai, die keinesfalls so gefährlich sind wie viele Menschen glauben. Aus diesem Grund arbeitet das SEA-STAR Lehraquarium auch mit SHARKPROJECT, einer der bedeutendsten Haischutzorganisationen, zusammen. Um noch bessere Aufklärung zu betreiben veranstaltet das Aquarium zusammen mit SHARKPROJECT die SHARK-WEEK 2007.

In dieser Woche geht alles um den Hai, täglich gibt es interessante Führungen mit ausführlichen sachkundigen Erklärungen, die auch dem skeptischten Besucher die herrlichen Meerestiere verständlich näherbringen. Dazu gibt es täglich (wechselnde) Fütterungen! Jeweils am Samstag werden die großen Haie direkt aus Taucherhand gefüttert!

Das SEA-STAR ist auch Partner bei der SHARKPROJECT Kampagne BORN TO BE WILD und hat die Aufzucht der Katzenhai-Babies, die nach Erreichen einer Gesamtlänge von 30 cm ausgewildert werden sollen, übernommen. In dieser einmaligen Aktion, die die Aufmerksamkeit auf die bedrohliche Lage auch der kleinwüchsigten Haiarten gelenkt werden sollte, konnte man die Patenschaft für auszuwildernde Haibabies übernehmen.

Die Aufzuchtstation ist in einer getrennten, der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Anlage untergebracht. Die ersten der kleinen Haie wurden nun in die SEA-STAR Aquarienanlage gebracht, um sie dort etwas auf den bevorstehenden Streß der Reise ans Mittelmeer und der Freilassung im Meer vorzubereiten und den Paten Gelegenheit zu geben, die Haikinder (wenn auch vielleicht nicht direkt das "adoptierte" Baby) selbst zu sehen. Das ist eine einmalige, nicht wiederkehrende Gelegenheit.

Peter Faltermeyer, biologischer Leiter des SEA-STAR, hat mit seinem immensen Fachwissen interessante, lehrreiche und amüsante Informationen über Haie für die Führungen zusammengestellt und wird unvergeßliche Stunden mit kurzweiligen Erklärungen über die bedrohten Meerestiere bieten.

Sonderprogramm während der SHARK-WEEK
(in diesem Zeitraum entfallen alle anderen Führungsthemen!):

Tag Thema / Beginn jeweils 14.00h / Fütterung ab 15.00h
Samstag 17.02.: Haie, - gejagte Jäger, mit Fütterung der Haie durch Taucher im Oceanarium

Sonntag 18.02.: Haie - Monster der Meere, mit Fütterung (Jedes Kind erhält kostenlos einen wertvollen fossilen Haizahn)

Montag 19.02.: Haie, lebende Fossilien, mit Fütterung der tropischen Hai-Babys

Dienstag 20.02.: Haie, Eltern mit scharfen Zähnen, mit Fütterung der Babys (Besuchstag für SHARKPROJECT Haieltern!!!)

Mittwoch 21.02.: Haie, - gejagte Jäger, mit Fütterung

Donnerstag 22.02.: Haie, - unter uns!, mit Fütterung der Bambushaie

Freitag 23.02.: Besuchs- und Sprechtag für SHARKPROJECT-Haipaten mit Fütterung der Zwerge!!!

Samstag 24.02.: Haie, - gejagte Jäger, mit Fütterung vom Taucher aus dem Oceanarium

Sonntag 25.02.: Gefährliche Wassertiere mit dem Schwerpunkt Haie

Weitere Infos: http://www.SeaStar.de