Schweizer Tauchlehrer wegen sexuellen Missbrauchs in Thailand verhaftet

Teile:
10.01.2006 12:50
Kategorie: News
Ein Schweizer TL ist im Süden Thailands wegen mutmaßlichen Kindesmissbrauchs festgenommen worden. Die Polizei war ihm durch ein Foto auf einem Computer eines verhafteten Pädophilen aus den USA auf die Spur gekommen, wie sie am Freitag mitteilte.

Die Polizei fasste den 53-jährigen Zürcher bereits am vergangenen Mittwoch in einem Tauch-Shop in der Provinz Phang Nga. Nach der Festnahme gingen die Beamten mit dem Mann zu dessen Wohung und fand dort einen 13-jährigen Jungen in seinem Bett. Der Mann gestand laut Polizei, dem Jungen rund 100 Dollar monatlich bezahlt und mit ihm und einer Reihe anderer Minderjähriger Sex gehabt zu haben. Der Zürcher, der seit sechs Jahren in Thailand wohnt und arbeitet, wird nun wegen Freiheitsberaubung und Sex mit Minderjährigen angeklagt. Bei einer Verurteilung drohen ihm in Thailand bis zu 60 Jahre Gefängnis.