Schwarmbildung: Minderheit gibt Richtung vor

Teile:
05.02.2005 08:58
Kategorie: News
Vögel, Fische oder Bienen bewegen sich gerne in Schwärmen: "Super-Organismen", die sich völlig synchron verhalten und schlagartig ihre Richtung ändern können.

Für das Zustandekommen dieser komplexen Gebilde wurden bisher ebenso komplexe Erklärungen herangezogen. Eine PC-Simulation schlägt nun ein einfache Lösung vor: Ihr zufolge reicht eine gleich bleibend kleine Menge von Individuen aus, um einen riesigen Schwarm zu lenken.

Mehr dazu gibt´s aus den Science Seiten des ORF zu lesen:
http://science.orf.at/science/news/132463