Salzsee im Hallstättersee

Teile:
30.10.2005 08:22
Kategorie: News
Nach einem Leitungsgebrechen im Salzbergwerk in Hallstatt ist der Hallstättersee mit 4.000 Tonnen konzentrierter Sole gesalzen. Bis der See diese Salzladung aufgearbeitet habe, werde es noch Jahre dauern, schreiben die "Salzburger Nachrichten".



11.000 Kubikmeter Sole flossen über den Mühlbach in den See. Etwa 4.000 Tonnen Salz haben sich binnen eines Tages nach Echolot-Aufzeichnungen auf dem Seegrund in etwa 123 Metern Tiefe abgesetzt und bilden dort einen sehr sauerstoffarmen See im See.

Mehr Infos und Bilder gibt´s hier:
http://ooe.orf.at/stories/67179/

Quelle: ORF OÖ