Sa., 13.10.: Putzaktion in Hitdorf - Helfer gesucht !

Teile:
09.10.2001
Kategorie: News
Großreinemachen am Hitdorfer Badesee: Am Samstag, 13. Oktober, wird er von Tauchern bevölkert sein. An diesem Tag ist eine Säuberung unter Wasser angesagt. "Wir wollen den ganzen Unrat aus dem See holen, den andere Bürger dort gewissenlos reingeworfen haben", sagt Thomas Langer, Gastronom vom "Strandgut" direkt am See und passionierter Hobby-Taucher.
"Wir wollen den Hitdorfer See erhalten und zukünftig regelmäßig reinigen", verspricht Thomas Langer. Organisiert wird die Aktion von "Tauchsport Wave" aus Düsseldorf. Angemeldet haben sich derzeit rund 25 Taucher/innen.

Aus dem See geholt werden der sog. Wohlstandsmüll, wie Flaschen, Chipstüten und Autoreifen, die für die normalen Badegäste und Spaziergänger nicht sichtbar sind. Der See ist max. 18m tief, doch der Müll befindet sich hauptsächölich im Bereich der Bedezone.

Langer geht davon aus, dass die Taucher am Samstag eine ganze Menge Unrat finden werden. Denn er könne von der Gaststätte "Strandgut" oft beobachten, wie Badegäste irgend etwas ins Wasser werfen würden. "Besonders an warmen Tagen, wenn am Hitdorfer See so richtig was los ist."

Es geht am Samstag aber nicht nur um Abfälle im Wasser, sondern auch am Ufer. Und dafür suchen Thomas Langer und die Mitglieder von "Tauchsport Wave" noch freiwillige Helfer, die das Ufer rund um den See nach Unrat absuchen. Wer dabei gerne helfen möchte, kann sich telefonisch an Thomas Langer unter 01 77/423 77 22 wenden, oder direkt am Samstag um 15 Uhr zum "Strandgut" am Hitdorfer See kommen. Die Aktion wird voraussichtlich bis 18 Uhr dauern.

Langer und die Taucher haben noch andere Gespräche mit der Stadt Leverkusen geführt. "Wir wollen, dass der See den offiziellen Stempel als Tauchgewässer bekommt." Bisher sei das Tauchen dort nur inoffiziell geduldet.