Russisches U-Boot gesunken

Teile:
05.08.2005 11:31
Kategorie: News
Vor der russischen Halbinsel Kamtschatka könnte sich ein Drama ähnlich der Katastrophe des U-Bootes "Kursk" vor fünf Jahren im Kleinen wiederholen. Sieben Matrosen sind in einem gesunkenen Rettungs-U-Boot in fast 200 Meter Tiefe eingeschlossen. Es habe sich bei einem Manöver in einem Unterseekabel oder Fischernetz verfangen. Offiziellen Angaben zufolge reicht der Sauerstoff nur noch für zwei Tage. Rettung ist bereits unterwegs. Doch wie bei der "Kursk" könnte die Hilfe viel zu spät kommen.

Weiter auf ORF:
http://www.orf.at/050805-89882/89883txt_story.html

Update:
U-Boot und Matrosen konnten durch den Einsatz eines britischen Unterwasser-Roboters buchstäblich in letzter Minute gerettet werden!

http://www.orf.at/050807-89943/index.html