Runder Tisch 1 am Bodensee ein Erfolg

Teile:
24.08.2003 14:57
Kategorie: News
Zum Gespräch am "Runden Tisch 1" fand sich, trotz subtropischer Hitze und Haupturlaubszeit, die unerwartet stattliche Anzahl von 40 interessierten Taucher/innen am 10.08.03 in Sipplingen am Bodensee ein.

Verbands-, Vereins- und Gruppierungs-Vertreter, aber auch Tauchlehrer -shopinhaber und nicht Organisierte repräsentierten ein breites Spektrum der gesamten Szene. Es wurde intensiv, informativ, sehr fair und sachlich über die gegenwärtige Siutation in Überlingen, über zwei Stunden lang, referiert und debattiert.

Erfreulicherweise war auch der Arbeitskreis "Sicheres Tauchen im Bodensee" AST e. V. durch eine Delegation vertreten. Dessen 1. Vorsitzender, Hubert Sinzig, gab interessante Erläuterungen über den momentanen Zwischenstand der noch laufenden Verhandlungen mit der Stadtverwaltung, was die Tauchplätze und vorgesehene Neuerungen anbelangt. Dabei kam klar und unmißverständlich zum Ausdruck, daß in Überlingen mit k e i n e m Tauchverbot, ebenso keinen harten Reglementierungen zu rechnen ist. "Gastgeber" Jürgen Estler (Privat-Initiator vom "Runden Tisch")räumte diesbezüglich ein, äusserst hartnäckigen Gerüchten aufgesessen zu sein. AST e. V. gab seinerseits zu, die inzwischen erfolgten Meldungen über den tatsächlichen Stand nicht breit genung gestreut zu haben - vor allem die freien Taucher/innen habe man nicht erreicht - und gelobte zukünftige Besserung. (siehe untenstehenden Homepage-Hinweis)

Sorge bereitet allgemein das chaotische "Auftreten" weniger rücksichtsloser Rüpel an den einzelnen Tauchplätzen, die häufig zum Ärger mit den Anwohnern führen.

Insofern machten sich die Anwesenden viele Gedanken, wie die imageschädigenden "Schwarzen Schafe" bei Fehlverhalten besser diszipliniert werden können - hierzu gab es einige praktikable Vorschläge, jedoch auch zu anderen andiskutiert wichtigen Themen. Während der engagierten Ausprache hörte man erfreulich viele konstruktive Wortmeldungen.

Letztendlich wurde vereinbart, dass der "Runde Tisch" Anfang Oktober 03 erneut tagt, dann wird AST e. V. über zwischenzeitlich getätigte (Ende September), weitere Verhandlungen mit der Überlinger Stadtverwaltung ausführlich berichten.

Fest steht: Die Interessensgemeinschaft "Tauchen im Bodensee", als lockerer Verbund aller Tauchsportbegeisterten, wird sich weiter formieren und etablieren, jedoch ist auch eine intensive Zusammenarbeit mit AST e. V. vorgesehen um die Bemühungen um den Tauchsport gemeinsam zu bündeln. Diesbezüglich bot AST e. V. die vollste Kooperationsbereitschaft an und verwies auch auf seine nun offensivere PR-Arbeit und Information auf der Internet-Homepage www.sicheres-tauchen.de, www.astb.de und anderen medialen Möglichkeiten.

In den nächsten Tagen wird ein Sitzungsprotokoll über den "Runden Tisch 1" ausformuliert und dann den Teilnehmern zugesandt. Auch hatten viele urlaubsbedingt abwesende zuvor um Übermittlung gebeten.

Gerne sende ich auch allen anderen Wißbegierigen das Protokoll zu - bitte per Email bei mir melden!

Nach Beendigung vom Gesprächskreis in dem leider sehr "schweißtreibend" überhitzten Gastraum, klang für viele der Abend im benachbarten Biergarten, direkt am Bodenseeufer, bei angeregtem Gedankenaustausch aus und man trat anschließend zufrieden die Heimreise an, denn der "Runde Tisch 1" kann als gemeinsamer Erfolg für die Tauchsport-Bewegung am Bodensee gewertet werden.

Besten Dank an alle, die sich für das Meeting Zeit genommen haben und gekommen sind!! Der Termin des nächsten Treffens wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Es grüßt sehr herzlich mit "plätscherndem" Flossenschlag Euer Jürgen