Rebreather - Tauchgeräte der Zukunft?

Teile:
18.04.2011 11:34
Kategorie: News
Das Tauchen mit Rebreathern hat gerade in den letzten Jahren zahlreiche neue Fans gefunden. Poseidon Schweden hat sogar mit dem Discovery ein Gerät entwickelt, das speziell auf die Zielgruppe der Sporttaucher abzielt. Ein neuer, zukunftweisender Markt also?

Sascha Prange aus Hamburg war während seiner Marinezeit 12 Jahre lang bei den Minentauchern und hat dort auch gelernt, wie man mit Rebreathern taucht. Heute studiert der ehemalige Berufssoldat an der Ruhruniversität Bochum Sportwissenschaften und will mit seiner Diplomarbeit genauer untersuchen, ob das Tauchen mit Rebreathern etwas für Sporttaucher ist und Marktpotenziale hat. Daneben möchte er untersuchen, ob überhaupt, und wenn „ja“, welches Potenzial noch für deren militärische Anwendung oder den Einsatz im Profi-Tauchbereich steckt.

Und genau hierbei bittet der 36jährige Sportstudent um eure Mithilfe: Mit der Unterstützung der Drägerwerke Lübeck (technischer Support mit Umfragetrool) hat er einen Online-Fragebogen entworfen und für euch im Netz platziert. Der Fragebogen ist in fünf bis zehn Minuten ausgefüllt und die erfassten Daten und Auskünfte will der Student dann für seine Diplomarbeit auswerten. Alle Daten werden anonym erhoben und werden ausschließlich für die Umfrage verwendet und nach der Auswertung gelöscht. Jeder, der Interesse an der Rebrether-Technologie hat und darüber schon ein wenig Bescheid weiß, kann diese Untersuchung durch seine Teilnahme unterstützen. Und natürlich werden wir über die Ergebnisse exklusiv berichten
Wer mehr zu dem Thema erfahren möchte kann Sascha per Mail erreichen: saschaprange@gmx.de

Rebreathertauchen - © 'onliner'