Palau: Sea Shepherd hilft beim Gewässerschutz

Teile:
03.04.2011 17:39
Kategorie: News
Sea Shepherd entsendet Boot, um in den Hoheitsgewässern Palaus zu patrouillieren

Logo Sea ShepherdKoror/Palau, 31. März 2011 – Nachdem der pazifische Inselstaat seine Hoheitsgewässer zur Meeresschutzzone deklariert hat, erfolgt nun die Unterstützung zur Einhaltung der maritimen Gesetze gegen illegales Fischen in Palau durch den Einsatz eines mit modernster Technologie ausgerüsteten Bootes.

Am 11. März 2011 unterzeichnete der Präsident der Republik Palau, Seine Exzellenz Johnson Toribiong, sowie die Herren Paul Watson, Präsident und Gründer, und Steve Roest, Chief Executive Officer der Sea Shepherd Conservation Society einen Vertrag, der Sea Shepherd, einer weltweit agierenden Gesellschaft zum Schutz der Meere erlaubt, Patrouillen in den Gewässern von Palau durchzuführen. Zusätzlich bietet die Organisation den lokalen Behörden Beratung und Schulung bei der Entwicklung geeigneter Prozesse ihre Hoheitsgewässer auf lange Sicht zu schützen. Sea Shepherd finanziert die Operation aus eigenen Mitteln und stellt das Motorboot M/Y Bob Barker, ein ehemaliges norwegisches Walfangschiff, zu diesem Zweck zur Verfügung.

Die  technologisch außergewöhnlich gut ausgestattete Naturschutzgesellschaft greift auf Hilfsmittel wie zum Beispiel Hubschrauberüberwachung, Dronentechnologie (UAV), schnelle Patrouillenschiffe und Radarzielverfolgungssysteme zurück. Damit wird die maritime Vollzugsbehörde Palaus seit der Einführung des weltweit ersten Haischutz-gebietes im September 2009, sowie der Erweiterung zur kompletten Meeresschutzzone im November 2010, bei der Verfolgung der illegal operierenden Fischfangflotten zum ersten Mal zumindest auf Augenhöhe versetzt.

M/Y Bob Barker ( © Anne Holmes - aus Wikipedia)
M/Y Bob Barker

Dermot Keane, Gründer der gemeinnützigen Organisation Palau Shark Sanctuary, der den Kontakt zwischen Sea Shepherd Conservation Society und dem Büro des Präsidenten von Palau hergestellt, und den Vertrag als Zeuge mit unterschrieben hat, kommentiert das Abkommen: „Das ist ein wesentlicher Meilenstein für die Bemühungen Palaus im Bereich des Naturschutzes und sendet die richtige Botschaft hinaus in die Welt: Unsere Nation ist ernsthaft um die Umsetzung der Gesetze zum Schutz des Meeres be-müht und mit der Hilfe von Sea Shepherd Conservation Society können sogar kleine Länder einen großen Unterschied bewirken.