Olympische Spiele fuer Polizisten und Feuerwehrleute

Teile:
30.05.2005 17:28
Kategorie: News
In der Zeit vom 26.Juni bis 5 Juli 2005 finden in Quebec / Kanada die
"World Police & Fire Games" statt, die "Olympischen Spiele" aller Polizeien und Feuerwehren weltweit. Die Disziplinen reichen vom Angeln über so exotische Wettkämpfe wie Treppensteigen, Tauziehen und "Ultimate Firefighter" bis hin zum Wasserski es sind Einzel- wie auch Mannschaftssportarten vertreten.

Eine achtköpfige Gruppe, bestehend aus zwei Polizeikommissarinnen und sechs Polizei- und Kriminalbeamten des Polizeipräsidiums Köln, nimmt an diesem Internationalen Wettbewerb in der Disziplin "Sporttauchen" teil.

Unter der Leitung des Leiters der Neigungsgruppe "Sporttauchen" beim Polizeipräsidium Köln, Kriminalhauptkommissar Oliver Heß, trainiert die Mannschaft seit Herbst 2004 und bereitet sich intensiv auf die insgesamt fünf verschiedenen Wettkämpfe in dieser Disziplin vor. Da weder das Polizeipräsidium Köln noch das Land Nordrhein Westfalen die Beamtinnen und Beamten unterstützen konnte, müssen die Mannschaftsmitglieder für die Teilnahme an den Spielen Teile ihres Jahresurlaubes aufbringen- hier war und ist eine große Portion Eigeninitiative und Begeisterung von jedem Einzelnen gefragt. Die Mühen haben sich aber gelohnt: bis zum Abflug nach Kanada am 22.6. werden alle Teilnehmer des "Cologne Police Diving Teams" zum Rettungstaucher ausgebildet sein. Großzügige Unterstüztung fand die Gruppe duch zahlreiche Sponsoren, so hat unter anderen
MONTE MARE kostenlose Trainingstauchgänge ermöglicht und SEEMANN-SUB mit großzügigen Rabatten ein einheitliches Outfit aller Taucher ermöglicht.
Alle Mitglieder der Gruppe werden versuchen, mit "Edelmetall" am 10.Juli in Frankfurt zu landen, am entsprechenden Ehrgeiz fehlt es keinem .
Bis dahin heißt es Daumen drücken, den zum Erfolg gehört neben dem Können auch immer eine Portion Glück!