Neues Taucher-Wrack auf Ibizia

Teile:
04.07.2008 13:01
Kategorie: News

Tauchen auf dem Wrack der „Don Pedro“

Don Pedro, Ibiza
Mit der Öffnung für Sporttaucher ist das 142 Meter lange Wrack unangefochten der spektakulärste Tauchplatz im westlichen Mittelmeer!

Ihre Freigabe für Sporttaucher ist eine Sensation – ein Highlight, auf dessen Bestätigung die Crew vom Salinas Diving Center auf Ibiza über ein Jahr gewartet hat. Doch dann ging alles sehr schnell. „Die Sperrgebiet- Bojen um das Wrack sind verschwunden“, so die überraschende Mitteilung am letzten Wochende.

Als sich am frühen Morgen des 11. Juni vergangenen Jahres die Nachricht vom Untergang der Don Pedro wie ein Lauffeuer auf Ibiza verbreitete, dachte noch niemand an die Entstehung eines neuen Tauchparadieses und künstlichen Riffes vor der Insel. Die „Don Pedro“, ein 142 Meter langer Frachter, hatte direkt vor der Hafeneinfahrt von Ibiza-Stadt ein Riff gerammt und war in weniger als einer halben Stunde gesunken. Alle Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden. Monatelang arbeiteten Bergungstaucher am Wrack, schlossen die Treibstoff-Lecks und entfernten Giftstoffe. Ein legales Betauchen des Wracks war nicht möglich.

Don Pedro, Ibiza Don Pedro, Ibiza
Die "Don Pedro" - © Arno Lippert (www.ibiza-haus.com) u. Salinas Diving Center (www.salinas-diving.com)

Doch nun die gute Nachricht: Das Seegebiet über der „Don Pedro“ ist frei gegeben, das Betauchen des Wracks ist ab sofort möglich. Für das Team von Salinas-Diving liegt das Wrack in unmittelbarer Nähe. In nur etwa 15 Bootsminuten ist man über der Don Pedro und kann in die gespenstische Atmosphäre des Wracks eines Riesenfrachters abtauchen. Schon vorher war Ibizas Unterwasserwelt wegen seines Status als UNESCO-Weltnaturerbe und seines Fischreichtums ein lohnendes Ziel, aber mit der „Don Pedro“ ist Ibiza nun auch für Wracktaucher eine lohnenswerte Destination. In nur rund zwei Flugstunden ist Ibiza von jedem deutschen Flughafen aus erreichbar.

Tauchgänge an der Don Pedro sind ab einer Advanced-Brevetierung und entsprechender Erfahrung möglich. Eine Buchung kann über www.salinas-diving.com erfolgen.

Fakten zur „Don Pedro“

Don Pedro - ein spanisches Frachtschiff, das 1983 gebaut worden war und eine Länge von 142 m aufweist. Es lief in der Nacht vom 10. auf den 11. Juli 2007 in einer Entfernung von 2 km vor der Hafeneinfahrt von Ibiza auf ein Felsenriff und sank. Das Wrack liegt in einer Wassertiefe von 40 m. Die Ladung von 98 Container, Lkw & Autos ist nach wie vor an Bord.

Informationen zum Thema:

Fotogalerie Tauchen Don Pedro
Aktuelle Meldung zur Freigabe des Wracks
Der Untergang des Frachters
Ibiza droht Ölpest (11.7.2007)
Lagebericht zur Havarie (17.7.2007)
Öl wird abgepumpt (30.7.2007)

Fakten zur „Salinas Diving“

Logo Salinas Diving Lage: Ibiza, direkt am Salinas-Strand; im Naturschutzgebiet, auf dem Gebiet des UNESCO-Weltnaturerbes „Ses Salinas“ auf Ibiza
Fahrtzeit zum Wrack ca. 10-15 Minuten
Anzahl Tauchplätze: ca. 30
Besonderheit: Fischreichtum bedingt durch den Status als Naturschutzgebiet



Kontakt: Salinas Diving, Ibiza