Neues Tauch- und Tarierjacket auf dem Markt: SEARCH TCB-25 von Seareq

Teile:
10.06.2007 15:36
Kategorie: News


Wie kürzlich bekannt wurde, ergänzte Seareq Sicherheits- und Rettungsequipment sein Sortiment: SEARCH TCB-25, so der Name des neuen Jackets, mit dem Seareq die Produktpalette am europäischen Tauchmarkt erweitert. In den USA unter Mitarbeit amerikanischer Einsatz- und Rettungstaucher entwickelt vermittelt bereits die Farbe die Empfehlungen der Profitaucher. "Das Jacket weist sehr viele Sicherheitskriterien auf, mit denen es sich deutlich im Markt hervorhebt", so Karl Hansmann, Inhaber von Seareq.

Die Features des Jackets im Detail:


Wie bereits erwähnt, die Signalfarbe; das Jacket "leuchtet" von weitem erkennbar in Signal-Orange, dazu zwei SOLAS-Reflektoren an beiden Schultern (SOLAS = Safety Of Life At Sea, int. Standard der UN-Konvention zum Schutz menschlichen Lebens auf See).
Das verwendete Außenmaterial mit einer Stärke von 2600 Denier liegt im oberen Qualitätssegment, laut Seareq ist es gut eineinhalb Mal stärker als andere Jacketkörper. Die Daten der Auftriebsvolumina: Fünf verschiedene Größen -

  • die kleinste Größe SM hat 17 l Auftrieb,
  • Größe MD hat 22 l Auftrieb,
  • Größe LG 25 l
  • und die Größen XL und XXL haben jeweils 28 Liter.



Die Schnittform ist klassisch ADV. Seareq achtete stark darauf, dass das Jacket dicht am Körper anliegt, ohne zu beengen. Hier ist wieder die Handschrift der Einsatztaucher zu erkennen, die aus engen Hubschraubern springen, um Menschen aus zu bergen. Christiane Linkenbach, unter anderem Pressesprecherin von Seareq: "Da darf nichts flattern oder aufklaffen, zu groß ist die Gefahr hängen zu bleiben."
Serienmäßig enthalten ist ein abnehmbarer Schrittgurt - ein Indiz für die Tipps der Profis. Absicht war auch, relativ wenige D-Ringe am Jacket anzubringen: Ein großer an der rechten Schulter, vier kleine im vorderen Jacketbereich und zwei große am unteren Rand.
Doch an Befestigungsmöglichkeiten fehlt es nicht: Oberhalb der Taschen befinden sich in mehreren Reihen aufgenähte Bänder, die es dem Taucher ermöglichen, an über 70 verschiedenen Schlaufen das Equipment mit Hilfe von Karabinerhaken oder Schäkeln zu befestigen. Damit ist eine individuelle Anbringung von Lampe, Oktopus und anderem Tauchequipment möglich. Sicher nicht nur ein Plus in puncto Bedienungskomfort.





Ergänzt wird das SEARCH TCB-25 durch einige weitere, pfiffige Details, die spätestens beim zweiten Blick überzeugen: Zwei seitliche Taschen, die vor den Bleitaschen angebracht sind, innen serienmäßig mit jeweils zwei D-Ringen ausgestattet, an denen verstaute Artikel wie Schreibtafel, Notlampe, Notsignale etc. sicher befestigt werden können. Zusätzlich befindet sich in diesen Taschen eine Vorrichtung zur Anbringung eines Edelstahl-Re-tractors, der optional angeboten wird.

Den Faltenschlauch ist wahlweise in drei verschiedenen Längen erhältlich. Die Lasche, mit der er am Jacket fixiert wird, ist höhenverstellbar und kann an drei verschiedenen Positionen befestigt werden. Den Eindruck der soliden Verarbeitung wird durch die robuste Tragschale abgerundet. Diese ist Doppelflaschentauglich und mit einer abnehmbaren Rückenpolsterung versehen. Das PTG wird mit zwei Gurten fixiert, zusätzlich hat das Jacket einen Ventilgurt.
Dazu die gewohnten Standards wie drei Ablassventile, zwei davon als Schnellablassventil: Auf der rechten Schulter und unten, hinten rechts. Das dritte Ventil sitzt links im Inflatorschlauch.










Bleiintegriert oder klassisch mit Bleigurt?


Das SEARCH TCB-25 ist wahlweise bleiintegriert oder konventionell zu tauchen. Wer mag, belässt den Bleigurt weiterhin um die Hüften,kann zudem die Bleitaschen mit wenigen Handgriffen zu Taschen umbauen. Seareq bezeichnet die Platzierung der Bleitaschen als "außerordentlich", denn im Gegensatz zu anderen Modellen sitzen beim SEARCH TCB-25 die Bleitaschen seitlich, exakt auf der Körperachse. "Das verleiht dem Taucher eine hervorragende Trimmung und Stabilität - egal, in welcher Schwimmlage er sich befindet. Enorm ist auch das Fassungsvermögen der Bleitaschen, von denen jede bis zu sechs Kilogramm Blei fasst. Natürlich sind die Bleitaschen durch Schnellabwurfschnallen im Notfall rasch zu entfernen." sagt Karl Hansmann zu seinem neuesten Produkt.



"Das Jacket passt genau in die Philosophie unseres Unternehmens", kommentiert Karl Hansmann das Jacket. "Es ist ganz klar auf Sicherheit und Rettung ausgerichtet und passt damit prima zum ENOS®-System. Und um einen guten Service für den Taucher zu gewährleisten, wird das Jacket ausschließlich über den Fachhandel vertrieben" und fügt hinzu, "dass weitere Händleranfragen ausdrücklich erwünscht sind. Bereits jetzt schon haben mehrere Händler zugesagt, das SEARCH TCB-25 in Zukunft im Sortiment zu führen. Ein Außendienstmitarbeiter wurde bereits gewonnen."
Auf die Frage, ob die Firma Seareq in Zukunft auch weitere Tauchsportartikel vertreiben wird, antwortete er mit einem klaren "Njein ... nur, wenn es etwas mit Sicherheit und Rettung zu tun hat - und da gibt es bei uns im Hause schon die eine oder andere Idee, das Portfolio zu erweitern. Was wir aber nicht tun werden, ist ein Vertriebssortiment klassischer Tauchartikel aufzubauen, wie z. B. ABC-Ausrüstungen, Neopren, DTG, Lungenautomaten etc. In den Markt werden wir nicht einsteigen." Seareq wird weiterhin Nischenprodukte auf den Markt bringen.
















Seareq, Sicherheits- und Rettungsequipment ist Hersteller des elektronischen Notruf- und Ortungssystems ENOS®. Nun ist Seareq mit einem neuen Tauch- und Tarierjacket am europäischen Markt.

Kontakt:
S e a r e q
Sicherheits- und Rettungsequipment
Karl Hansmann
Gerhart-Hauptmann-Str. 25
51503 Rösrath
Deutschland
Fon: +49 2205 9122-26
Fax: +49 2205 9122-70
e-Mail: info@seareq.de
Internet: www.seareq.de