Neu: Bundesausweis für Tauchen in Binnengewässern!

Teile:
01.04.2008 08:30
Kategorie: News


Wie viele schon vermuteten handelte es sich bei dieser Meldung natürlich um einen Aprilscherz. Viele Anrufe erreichten Barakuda, SSI und unsere Hotline, viele Mails trudelten zu diesem Thema ein, und viele Anmeldebögen wurden angefordert (ca. 50 Stück). Für uns natürlich Anlass das Feedback hier darzustellen - natürlich ohne Namen :-) Hier gibt es die Kommentare!


Wer zukünftig in deutschen Binnengewässern tauchen möchte, der wird um ihn nicht herumkommen: Dem „Tauchsportschein Binnen“! Nur er ermöglicht es dem Inhaber, in jedem Gewässer, der unter Landes- und Bundesaufsicht steht, Tauchgänge ohne Anmeldung und weiteren Kosten zu absolvieren – ausgenommen in Fließgewässern, in denen ein starkes Aufkommen der Berufsschifffahrt herrscht, wie beispielsweise im Rhein oder in der Donau.

Entstanden ist der „Tauchsportschein Binnen“ aufgrund einer Gesetzesinitiative, die der niedersächsische FDP-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Mölms eingereicht hat. Mölms, selbst nach Barakuda-Richtlinien brevetierter Tauchlehrer: „Wir möchten es Tauchern mit einer qualitativ hochwertigen Ausbildung, wie nach Barakuda oder SSI, ermöglichen, die Gewässer in ihrer nahen Umgebung besser kennen zu lernen. Durch die zukünftige Verteilung der Taucher auf eine Vielzahl von Gewässern versprechen wir uns weniger Umweltbelastungen. Zur Zeit tragen einige Seen die komplette Belastung noch alleine – zukünftig werden diese sich besser regenerieren können.“

Tauchlehrer, die nach Barakuda oder SSI ausgebildet sind, bekommen den „Tauchsportschein Binnen“ gegen eine Bearbeitungsgebühr von 35 € auf Wunsch über den jeweiligen Verband zugesandt. Sporttaucher dieser Verbände können bei der für ihren Wohnsitz zuständigen Stelle der Wasserschutzpolizei eine schriftliche Nachprüfung ablegen, die nach erfolgreicher Absolvierung zu dem begehrten Schein führt. Termine und Prüfungsgebühren können bei diesen Stellen in Erfahrung gebracht werden. Weitere Hinweise und alle Informationen zu dem „Tauchsportschein Binnen“ findet man unter der Internetadresse Hier Klicken . Taucher.Net übernimmt als exklusiver Medienpartner das Marketing und den Versand der Anmelde- und Informationsunterlagen im Auftrag der beiden Verbände.

Auf Nachfrage von DiveInside, warum mit PADI der weltweit größte Tauchsportverband bislang ausgeschlossen ist, erklärt Hans-Peter Mölms: „Wir haben bei PADI noch Bedenken, was das Qualitätslevel der Ausbildung angeht, die in vielen Punkten ja auch nicht den EU-Normen angepasst ist. Sollten diese Punkte verbessert werden, steht der „Tauchsportschein Binnen“ dann auch Tauchern anderer Verbände zur Verfügung.“

Erhältlich ist das bundesweit einheitliche Papier ab dem 01.04.2008, spätestens ab dem 01.01.2009 ist er dann Pflicht für Tauchgänge in deutschen Gewässern.