Mövenpick Resort El Quseir

Teile:
11.03.2011 09:29
Kategorie: News

Information durch Subex und Extra-Divers

Durch den Betreiberwechsel der Basis im Mövenpick Resort  El Quseir sind in den letzten Tagen diverse Gerüchte hochgekocht. In verschiedensten Foren und Web-Medien wurde über die Vorgänge spekuliert. Zur Entlastung der Gerüchteküche veröffentlichen wir in Folge eine Stellungnahme beider Tauchbasenbetreiber: Extra Divers und Subex - zu den Vorgängen rund um den Betreiberwechsel:

Die Stellungnahmen zum Tauchbasenwechsel im Mövenpick Resort, El Quseir:
Extra Divers
Subex


Stellungnahme Extra Divers

Extra Divers Worldwide hat die Tauchbasis im Mövenpick Resort El Quseir zum 2.3.2011 übernommen.

Der Vertrag zwischen dem Besitzer des Mövenpick Resorts und Extra Divers ist erst im Februar 2011 unterschrieben worden. Die Besitzer des Hotels haben unser Konzept aus mehreren Angeboten ausgewählt. Extra Divers Worldwide ist international mit diversen Umweltschutzorganisationen (wie z.B. der Turtle Foundation) sowie mit mehreren Meeresbiologen stark verbunden und setzt sich intensiv im Bereich Umweltschutz ein. Es wurden bereits mehrere Projekte wie z.B. der Aufbau und die Finanzierung einer Sea Rangerstation und einer Schildkrötenschutzstation in Indonesien durch und mit uns finanziert und umgesetzt. Mit unseren nach ökologischen Gesichtspunkten erbauten Tauchresorts Nabucco und Nunukan Island konnten wir nachhaltig unter Beweis stellen, dass Ökologie stets zu unseren Haupterwägungen zählt. Solarenergie, Abwasseraufbereitung und Mülltrennung sind in Indonesien sicher keine Selbstverständlichkeit. Und wir sind stolz darauf, weltweit ausschließlich umweltschonende Viertaktmotoren auf unseren Tauchbooten zu nutzen. Auch hier in der El Quadim Bucht des Mövenpick Resorts werden wir natürlich die Verantwortung gegenüber
der Natur sehr ernst nehmen:

Die Gerüchte dass wir ein uneingeschränktes Tauchen in der Bucht zulassen werden sind falsch. Vielmehr ist die Zahl der gleichzeitig im Wasser befindlichen Taucher auch von uns weiterhin - wie auch scheinbar zuvor - auf 25 Taucher beschränkt. Die Zahl der gesamten Tauchgänge am Tag war lt. unserem Wissensstand bislang auf 120 Taucher bzw. maximal 200 Tauchgänge am Tag limitiert. Extra Divers Worldwide wird diese Zahl sicherlich nicht erhöhen, sondern sogar versuchen, das Hausriff durch ein vielfältiges und tägliches Zusatzangebot (Speedboot, Minibus und Tagesboote) zu entlasten. Natürlich ist uns dabei bewusst, dass unser Hausriff in der El Quadim Bucht einer der Hauptanziehungspunkte bleiben wird. Die Entscheidung, wer wie tauchen möchte, wird der Gast und Taucher hier vor Ort machen, unser Angebot wird jedoch in Kürze vollständig stehen.

Die Sicherheit, Qualität und der Service am Gast wurden von Extra Divers Worldwide schon immer sehr ernst genommen. Hier im Mövenpick Resort El Quseir werden wir die bislang allgemein bekannten Standards nicht nur übernehmen, sondern sicherlich in vielen Bereichen kurz- und mittelfristig übertreffen können. Es wird zum Beispiel eine große Verbesserung in der El Quadim Bucht darstellen, dass wir alle Speedboote mit Viertaktmotoren ausrüsten!

Das Platzangebot wird zukünftig erweitert, was jedoch nicht zugunsten weiterer Gäste sondern zugunsten von mehr Platz für die vorhandenen Gäste gehen wird. Moderne Schulungsräume, ausgestattet mit aktueller Technik, stehen den Gästen zukünftig zur Aus- und Weiterbildung zur Verfügung. Die Divers Bar neben dem Tauchcenter wird zukünftig auch nachmittags nach dem Tauchgang ein „Dekobier“ servieren und die Gäste können in der Tauchbasis die Geselligkeit unter Gleichgesinnten nach dem Tauchen genießen.

Wir haben für jeden Gast Verständnis, der die Ereignisse und den Wechsel kritisch und offen betrachtet. Jedoch möchten wir Euch bitten, dass wir die Gelegenheit bekommen, Euch von unseren Leistungen und Service zu überzeugen.

Bei weiteren Fragen zögert bitte nicht, uns direkt zu kontaktieren unter: quseir@extradivers.info

Viele tauchsportliche & sonnige Grüße
Extra Divers Quseir
Mövenpick Resort

Zurück zum Index


Stellungnahme Subex

Wie wir am 26. Februar auf unserer Homepage mitgeteilt haben, haben wir den Betrieb des Tauchcenters in der Anlage des Mövenpick Resort El Quseir per 1. März 2011 eingestellt.

Die Besitzer des Hotels und damit unser Vertragspartner Kingdom Hotel Investment (KHI) mit Sitz in Dubai und Shareholder der Serena Beach Hotels (S.A.E) mit Sitz in Cairo, sowie die Managementfirma als Vertreter des Vertragspartners das Mövenpick Resort El Quseir von Mövenpick Hotels & Resorts haben entschieden, dass sie die Zusammenarbeit mit SUBEX Red Sea Diving Centers, registriert im Kairoer Handelsregister unter Sub-egypt L.L.C. seit April 1989, nicht mehr fortsetzen wollen. Damit untersagen sie uns das im Vertrag zustehende Recht der Beantragung der Verlängerung der Vertragsperiode um weitere 10 Jahre.

Da wir nicht bereit sind dies zu akzeptieren wurde seitens Besitzer eine Klage gegen uns am 26. Dezember 2010 im Cairo Regional Centre for International Commercial Arbitration eingereicht.
Das Serena-Beach-Hotel ist vor einigen Jahren an die heutigen Besitzer, die KHI Hotelbetreibergruppe, verkauft worden. Der damit übernommene Vertrag mit uns war und ist den heutigen Besitzern und dem heutigen Mövenpick Management ein Dorn im Auge. Dies insbesondere deshalb, weil wir das Anliegen der Besitzer und des Mövenpick Managements negiert haben eine unbegrenzte Anzahl an Gästen in der El Quadim Bucht tauchen zu lassen.

Sowohl die Besitzer als auch das Management des Mövenpick Resort sind auf unsere wiederholten Angebote aussergerichtlich eine Regelung zu besprechen nicht eingegangen. Dies bis zum heutigen Tag. Nun muss die Angelegenheit vor Gericht geregelt werden.
Auf Grund der Rechtslage und während eines laufenden Gerichtsverfahrens ist es dem Besitzer und Mövenpick untersagt mit einer anderen Partei (Unternehmen) einen Mietvertrag für die Tauchbasis und/oder einen Vertrag zum Betreiben dieser zu unterzeichnen. Aus dem Grund hat SUBEX eine Gegenklage eingereicht.
Von weiteren Angaben hierzu sehen wir während des laufenden Gerichtsverfahrens ab.

Unser Verständnis vom professionellen Verhalten von Geschäftsleuten untereinander gebietet uns, keine Schlammschlacht gegenüber unseren Mitbewerbern (und somit auch Extra Divers) zu führen. Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von Gerüchten, dass wir auf unserer Homepage, im Kundenkontakt und in den offiziellen Informationen diese angegriffen haben. Nicht mit einem Wort! Nicht bislang und auch nicht zukünftig.

Das Wort "Rausschmiss" ist bei über 500 Reaktionen unserer Gäste nicht ein einziges Mal uns gegenüber gefallen. Dies, weil die Extra Divers SUBEX nicht rausgeschmissen haben. Dies, weil SUBEX so auch nicht informiert.
 
Siehe auch: Stellungnahme vom 26.02.2011 auf www.subex.org/Default.aspx.
 
Johann Vifian, Direktor SUBEX THE ART OF DIVING, diving@subex.org

Zurück zum Index