Mithilfe bei Kartierung des Mittelmeeres gesucht !

Teile:
27.11.2001
Kategorie: News
Die Universität Salzburg/ Institut für Zoologie bittet um Mithilfe interessierter (Hobby)-Taucher. Was auf den Britischen Inseln schon seit vielen Jahren funktioniert, müsste doch auch im Mittelmeer zu machen sein. (Hobby)Taucher helfen bei der wissenschaftlichen Erstellung von Verbreitungskarten mariner Tierarten. Betrachtet man detaillierte Verbreitungskarten, hat es den Anschein, dass die meisten Arten im Bereich von Meeresbiologischen Stationen vorkommen. Das stimmt natürlich nicht, aber nur dort wurden sie beobachtet und gefangen. Der Einsatz einer das ganze Mittelmeer umfassenden Kartierung ist viel zu aufwendig und kann von keinem Staat finanziert werden. Betrachtet man jedoch die Verteilung der Tauchbasen und zählt noch die vielen "freien" Taucher dazu, bekommt man fast eine flächendeckende Verteilung über das ganze Mittelmeer. Viele Taucher sind biologisch interessiert und haben gute Artenkenntnisse. Eine ganze Reihe von Tierarten sind auch für Nichtwissenschaftler leicht unter Wasser zu erkennen. Hunderte, ja wahrscheinlich tausende Taucher können dazu beitragen, die Verbreitung von Fischen und wirbellosen Tieren genau festzulegen.
Meer unter:
http://www.zoologie.sbg.ac.at/Patzner/BUFUS/BUFUS_kartierungMittelmeer.htm