Live-Dia-Show - Herbstprogramm 2008

Teile:
24.10.2008 17:03
Kategorie: News

Live-Dia-Show Programm Herbst 2008

Die beiden bekannten Reisejournalisten Trudy Thalheimer & Harald Mielke sind ab Ende Oktober wieder mit Ihrer bekannten Live-Dia-Show auf Tour. Wie bei ihren zahlreichen vorangegangenen Vorträgen aus aller Welt darf man auch hier über Bildmaterial allererster Güte gespannt sein. Es wird sicherlich eine nicht alltägliche Dia-Reise werden für den, der sich für ferne Länder, fremde Kulturen und großartige Landschaften interessiert.

Zur dieser live und mit viel Insiderwissen präsentierten Dia-Show der beiden Reisejournalisten Harald Mielke & Trudy Thalheimer ergeht herzliche Einladung. Sie erhalten beste Tipps für einen erholsamen Urlaub und können den jeweils stattfindenden Verlosungen auch wertvolle Preise wie Reiseführer und Postkartenbücher gewinnen. Das komplette Programm mit Terminen hier als pdf-File oder auf der Webseite der beiden Reisejournalisten.

Precontinent - Jaques Yves Cousteau
Precontinent II von Jacques Y. Cousteau
Tauchabenteuer am Roten Meer
Das Rote Meer mit seinem unübertroffen vielfältigen Unterwasserleben und als beinahe unglaublicher Kontrast dazu, die Faszination der angrenzenden Wüstengebiete, ist das Ziel dieser Dia-Reise. Harald Mielke & Trudy Thalheimer präsentieren preisgekrönte und vielfach veröffentlichte Aufnahmen von insgesamt 20 Reisen an dieses tropische Meer. Die Route erstreckt sich von Jordanien und Israel über den Sinai, Hurghada und die Brother Islands bis in den Sudan mit seinen unberührten Riffen, großartigen Wracks und den Überresten des Unterwasserdorfs „Precontinent II“ von Jacques Cousteau. Tauchen mit Hammerhaien, Delphinen und Mantarochen - Erlebnisse von denen jeder Taucher träumt. Bilder von den Ruinen Suakins erinnern an den Zauber der einst so mächtigen Hafenstadt, die früher das Venedig des Roten Meeres genannt wurde. Doch nicht nur Taucher werden von der farbenprächtigen Unterwasserwelt, den kulturellen Highlights Ägyptens und den Impressionen von Land und Leuten verzaubert sein.

Pfeilgiftfrosch - Costa Rica
Der buntgefärbte Pfeilgiftfrosch

Costa Rica – Im Land der Nasenbären und Pfeilgiftfrösche
Costa Rica zählt trotz seiner perfekten Infrastruktur zu den landschaftlich großartigsten Staaten der Erde. Mit dem Kanu durch den tropischen Dschungel, ein paar Tage Badeurlaub an wunderschönen karibischen und pazifischen Palmenstränden, dazu Entdeckertrips zu den Geheimnissen des Nebelwaldes und Nervenkitzel pur beim Anblick eines spektakulären Vulkanausbruchs – das alles bietet das kleine mittelamerikanische Land - und noch viel mehr! Über abgespannte Hängebrücken führt die Tour durch die Wipfelregionen der mächtigsten Urwaldbäume. Costa Rica setzt auf Abenteuerurlaub, vor allem aber auf seine unverfälschte Natur. Immer wieder trifft man auf daumennagelgroße buntgefärbte Pfeilgiftfrösche, aber auch das "Get-together" mit einer ganzen Großfamilie an putzigen Nasenbären bleibt unvergesslich. Besonders spektakulär: Der Tortuguero Nationalpark. Aus allernächster Nähe können Faultiere, Krokodile, Schildkröten und Papageien und Echsen, deren nächste Verwandte Dinosaurier zu sein scheinen, entdeckt werden. Ein Abend mit spannenden Geschichten und faszinierenden Bildern, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Korallenriffe Thailand
Traumhafte Korallenriffe in Thailand

Thailand – Ein Königreich für einen Urlaub
Das schillernde Urlaubsparadies Thailand ist das asiatische Reiseziel schlechthin, ein Land des Lächelns zwischen Techno und Tradition mit einem echten König an der Spitze. Unumstrittenes Zentrum ist die dynamische Zehn-Millionen-Metropole Bangkok, ein Moloch mit hoffnungslosem Stop-and-go-Verkehr, Abgaswolken und knatternden Tuk-Tuk-Taxis, aber auch mit Top-Einkaufsmöglichkeiten und einer First-Class Hotellerie und Gastronomie. Im Schatten der Wolkenkratzer werden echte Thai Massagen genossen; die bunten Märkten und einzigartige Freundlichkeit der Menschen verzaubern. Eintauchen in Thailands überreiche Kultur mit Buddha-Statuen, prachtvollen Pagoden und grazilen Tempeltänzerinnen. Nur je einen Tagesausflug entfernt liegen die schwimmenden Märkte von Damnoen Saduak, die ehemalige Hauptstadt Ayutthaya und die einstige königliche Sommerresidenz Bang Pa In. Per Inlandsflug geht es weiter auf  Thailands Ferieninsel Nummer 1, Phuket. Strände mit puderweichem Sand, lauwarmes Wasser, ein erstklassiges Spa- und Wellness-Angebot und ein Nachtleben, das auf der Welt seinesgleichen sucht, haben viel zum beispiellosen Touristik-Boom der Region beigetragen. Auch die Phi-Phi-Inseln und das weltberühmte James-Bond-Eiland sind nur einen Katzensprung entfernt. Wassersportler besuchen Phuket wegen der phantastischen Tauch- und Schnorchelgründe bis hin zu den einzigartigen Similan Inseln, die alleine schon eine Reise wert sind.

Bali - Insel der Götter
Traditionelles Fest auf Bali

Bali – Unterwegs auf der Insel der Götter
Kilometerlange Strände, Vulkane, Seen und abgrundtiefe Schluchten kontrastieren auf atemberaubende Weise mit den schönsten Reisterrassen der Welt. Bali hält auf knapp 5600 km² sämtliche Zutaten für ein landschaftliches Paradies bereit. Vor allem ist es aber die kulturelle Vielfalt und der einzigartige Mix aus touristischer Infrastruktur, Ursprünglichkeit und Erholung, weshalb sich die „Insel der Götter“ in den letzten zwei Jahrzehnten zu einem weltweit beliebten Reiseziel entwickelt hat. Während die Südküste das touristische Zentrum bildet, und es dort an nichts mangelt, findet man an den übrigen Küstenstreifen und im Landesinnern noch das unverfälschte Bali und viel Platz die Seele baumeln zu lassen. Dazu ist die Insel auch eines der bekanntesten Tauchreiseziele Indonesiens. Die farbenprächtigen Korallenriffe im Nordwesten und entlang der Ostküste zählen zu den artenreichsten der Erde. Vor allem die im Südosten gelegene Insel Nusa Penida bietet Weltklasse-Tauchspots mit guten Chancen auf Großfisch wie Mantarochen oder den seltenen Mondfisch zu treffen. Komfortable Jachten wie die „Mermaid I“ ermöglichen Kreuzfahrten bis hin zur Komodo-Insel mit den dort lebenden einzigartigen Riesenwaranen.

Köcherbaumwald in Namibia
Köcherbaumwald in Namibia

Namibia – Von Wolwedans zum Otjikotosee
Namibia ist nach wie vor ein Traumreiseziel. Das Land im Südwesten Afrikas, das in so einzigartiger Weise mit der deutschen Kolonialgeschichte verbunden ist, steht heute vor allem als Synonym für phantastische Wildschutzgebiete und großartige Landschaften. Tief im Süden wartet mit dem Fishriver Canyon eines der ganz großen Highlights Afrikas. Die Wüste Namib etwas weiter im Norden erreicht mit dem Ehrfurcht einflößenden und schier endlosen Sandmeer am Sossusvlei ihre extremste Form. Unvergesslich bleiben hier vor allem der malerische Sonnenaufgang und die Ballonfahrt über die einzigartige Wolwedans-Lodge im nahe gelegenen Namib-Rand-Gebiet. Rote Sanddünen, grüne Grasbüschel und das unendliche Blau des Himmels verschmelzen zu einer atemberaubenden Farbsymphonie – ein Erlebnis, dass man beim Weiterflug nach Swakopmund nochmals auf sich wirken lassen kann. Dort kommen beim Sandboarding, Paragliding und Quad-Biking vor allem Outdoor-Freaks voll auf ihre Kosten. In Swakop selbst feiert ebenso wie in Windhoek und Lüderitz noch die deutsche Kolonialarchitektur fröhlich ihre Urstände. Nervenkitzel pur erwartet den Reisenden am Kreuzkap beim Anblick von 100.000 Seelöwen, beim Anpirschen an die überaus raren Wüstennashörner im Damaraland und angesichts der gigantischen Felsmurmeln im Erongo-Gebiet. Auf dem Weg zum absoluten Höhepunkt jeder Namibiareise, zum Etosha Nationalpark mit seinen großartigen Tierbeobachtungsmöglichkeiten können Taucher die einmalige Chance nutzen, dem einzigen Tauchgewässer des Landes, dem Otjikotosee und seinen in 60m Tiefe versenkten deutschen Kriegskanonen einen nassen Besuch abzustatten.