Last Call: „USS ATLANTA“

Teile:
16.05.2013 09:48
Kategorie: News
Wrackfans in Norddeutschland aufgepasst: Wer für kommenden Samstag den 18. Mai noch nichts besonderes vorhat, sollte sich die einmalige Vorführung der mehrfach preisgekrönten Dokumentation „RETURN TO THE USS ATLANTA- The defender of Guadalcanal“ mit Vorträgen von Derk Remmers, Casey McKinley und Richard Lundgren nicht entgehen lassen. Die Mitglieder des Filmteams werden dabei über das Wracktauchen und die Dreharbeiten auf den Solomon Inseln berichten. Für die nur einmalig im legendären Hamburger Abaton Kino stattfindende Vorstellung sind noch Restkarten vorhanden und können online bis einschließlich 16.Mai bei www.wreck-explorers.com oder an der Kinokasse im Abaton gekauft werden. Beginn der Veranstaltung ist um 16.30 Uhr.


Der Film schildert das Projekt, das ein Team von Tauchern zu den Solomon Inseln im Südpazifik begleitet um das Wrack der USS Atlanta zu betauchen. Der Kreuzer wurde während der Seeschlacht im WW II vor Guadalcanal 1942 versenkt und 172 Seeleute verloren dabei ihr Leben. Heute liegt das Wrack in 130 Meter Tiefe und selbst für erfahrene technische Taucher bedeuteten die Dreharbeiten eine Herausforderung. Einmalige Aufnahmen des Wracks und Interviews mit den Tauchern, ehemaligen Crew-Mitgliedern und Historikern erzählen die erschütternden Ereignisse von damals wie noch nie zuvor.
Eine spannende Dokumentation, die dem „klassischen“ Sporttaucher einen Eindruck vermittelt, wie es jenseits der 40-Meter-Marke aussieht und die allen „wreck-tekkies“ Inspiration für ein neues Traumziel sein wird.