Kronsee: Förderverein warnt vor Tauchverbot

Teile:
05.07.2012 11:15
Kategorie: News

Begrenzung der Tauchaktivitäten am Kronsee auf ein verträgliches Maß

Kronsee - © Robster
Der Große Kronsee einschließlich der Badestelle im Lychener Ortsteil Rutenberg befindet sich im Besitz des Fördervereins Feldberg-Uckermärkische Seenlandschaft e.V. und wurde aus Gründen des Naturschutzes erworben. Die Stadt Lychen und der Ortsteil Rutenberg hatten sich in der Vergangenheit dafür eingesetzt, den See für Taucher offenzuhalten.

Leider mussten die zuständigen Stellen eine so massive Zunahme der Tauchaktivitäten - und hier besonders der Club- und Vereinsaktivitäten - feststellen, dass der See darunter zu leiden beginnt. An belebten Wochenenden (zum Beispiel rund um den 1. Mai oder Pfingsten) wurden bis zu 50 Taucher mit jeweils mehreren Tauchgängen an nur einer einzigen Badestelle gezählt. Es vergeht kaum ein Wochenende ohne organisierte Tauchveranstaltungen und kein Tag ohne mehrere Tauchgänge. Der Förderverein merkt hierzu an: „Dafür ist dieser See nicht geeignet; es zeigen sich bezüglich Wassertransparenz und Unterwasserpflanzenbesiedlung bereits Überlastungserscheinungen.

Der Eigentümer – der Förderverein Feldberg-Uckermärkische Seenlandschaft e.V. – bittet Sie daher, keine organisierten Tauchveranstaltungen am Großen Kronsee mehr abzuhalten!

Der See sollte gerne für Individualtaucher offen bleiben. Aber wenn sich die Entwicklung so fortsetzt, wird zum Schutz des Sees am Ende ein vollständiges Tauchverbot verhängt werden. Die Bitte an alle Taucher: „Geben Sie diese Information auch in den einschlägigen Social-Media-Foren und an Ihnen bekannte Tauchvereine/Tauchcenter der Region weiter um ein endgültiges Tauchverbot zu vermeiden“.

Logo Förderverein Förderverein „Feldberg-Uckermärkische Seenlandschaft“ e.V.
Am Markt 13, 17268 Templin
Tel. 03987-53733, Fax 03987-409561
Mail: Foerderverein_Uckermaerk.Seen@t-online.de
Web: www.uckermaerkische-seen.de