KostenpflichtigesTauchgepäck bei Air Berlin ab November

Teile:
05.03.2008 08:48
Kategorie: News
Was bisher Gerücht war, ist nun Realität: Tauchgepäck wird extra berechnet. Air Berlin greift nun als einer der ersten "Low Cost Carrier" in des Tauchers Geldbörse und entnimmt 20 Euro für den Transport von Tauchgepäck, egal wohin.


20 Euro Extragebühren für Tauchgepäck - ab 01.11.2008 bei Air Berlin Realität



BERLIN - Die offizielle Bezeichnung: "Gebührenanpassung für Zusatzleistungen", gültig für Buchungen und Flüge ab dem 15.02.2008. Zahlreiche Leistungen des rot-weißen Billigfliegers wurden bereits oder werden noch angehoben. Verschnaufpause gibt es noch für Taucher, denn die Gebühren für Tauchgepäck werden erst bei Flügen ab dem 01.11.2008 mit 20 Euro pro Strecke auf allen Flügen fällig. Zudem ist das Tauchgepäck vor dem Abflug anzumelden. Air Berlin bietet hierfür ein PDF-Formular zum Download an: http://partner.airberlin.com (Login erforderlich!). Tröstlich für die Inhaber der topbonus Card Silver oder Gold bzw. topbonus Service Card ist, dass Sitzplatzreservierungen und Sportgepäck wie Fahrrad, Tauchgepäck etc. weiterhin kostenlos bleiben.


Das Anmeldeformular für "Sonderreservierungen" von Air Berlin, unter anderem für Tauchgepäck


Manche Leistungen sind allerdings schon seit Mitte Februar teurer. Wer beispielsweise mit seiner Kreditkarte einen innerdeutschen Flug bezahlt, zahlt 7 Euro pro Buchung mehr. Umbuchungsgebühren für innerdeutsche und europäische Flüge: 30 Euro pro Person und Umbuchungsvorgang, Langstreckenflüge werden mit 50 Euro pro Person und Umbuchungsvorgang berechnet. Wer einen Sitzplatz reserviert, ob innerdeutsch oder europäisch, ist mit 10 Euro pro Person und Strecke dabei.

Es ist davon auszugehen, dass dieses Beispiel Schule macht und andere Fluggesellschaften schleunigst auf den Zug der Zusatzgebühren aufspringen - mit Sicherheit zur Freude der Aktionäre.


Info und Kontakt:
Vertriebsservice Air Berlin: Telefon +49 30 34342222