Kostenloses Apnoe-Modus Upgrade für den Galileo

Teile:
29.07.2009 15:42
Kategorie: News
Apnoe Tauchen mit dem Galileo / Scubapro Der neue Apnoe Modus für die Galileo-Serie von SCUBAPRO UWATEC vergleicht die Herzfrequenz mit dem Tauchprofil – die Reaktionen des Körpers in der Tiefe sind somit exakt bewertbar. Mit kürzeren Aufzeichnungsintervallen, zahlreichen akustischen Alarmen sowie einem speziellen Logbuch macht der Apnoe Modus den Galileo zum ultimativen Trainings-Computer für Apnoisten aller Disziplinen.

„Es war faszinierend, mit dem Galileo zu tauchen und anhand der Herzfrequenz zu beobachten, was in meinem Körper vorgeht. Auch andere Funktionen, wie zum Beispiel die durchschnittliche Auf- und Abstiegsgeschwindigkeit sofort abrufen zu können, waren für die Feinanpassung während der Vorbereitung von großem Wert mich. Der Galileo ist zu einem wichtigen Bestandteil meines Trainings geworden.“ so die Worte von Anna von Boetticher, die am 2. Juli 2009 den neuen deutschen Rekord der Frauen im variablen Gewicht aufgestellt hat. 90 Meter war sie tief – und konnte ihren Rekord dank des Galileos genau analysieren.

SCUBAPRO UWATEC hat großen Respekt vor Apnoisten, die extremes physisches und psychisches Training auf sich nehmen. Da Apnoisten aber auch spezielles hochtechnisches Material für ihre Tauchgänge brauchen, hat es sich SCUBAPRO UWATEC nicht nehmen lassen, diese Taucher zu unterstützen: Der Galileo Apnoe Modus hilft, Ziele zu erreichen, egal ob Wettkampf oder Freizeit. Spezielle Features und Warnmeldungen erlauben es dem Apnoisten, sich voll und ganz auf sein vegetatives Nervensystem zu konzentrieren – er erlangt bei seinen Tauchgängen mehr Sicherheit, mehr Präzision und kann jeden Moment auskosten.

Tauchprofil Anna von Boetticher - Galileo Apnoe
Anna von Boettichers Tauchprofil ihres Rekordtauchgangs vom 02.07.2009

Apnoetauchen ist ein faszinierender Unterwassersport und bietet zahlreiche Disziplinen und Wettkämpfe. Als einer der führenden Tauchausrüstungshersteller sind wir stolz darauf, diesen Sport mit unseren Produkten unterstützen zu können.
Die state-of-the-art Computer der Galileo Familie – SOL, LUNA, TERRA - einzigartige Funktionen für perfekte Taucherlebnisse:
Galileo SOL: mit Herzfrequenzmessung (inkl. Sender), mit Multigasfunktion, optional schlauchlose Gasintegration (Sender-Kauf)
Galileo LUNA: optional Herzfrequenzmessung, Multigasfunktion, schlauchlose Gasintegration (kostenpflichtige Upgrades, Sender-Kauf)
Galileo TERRA: optional Herzfrequenzmessung, Multigasfunktion (kostenpflichtige Upgrades)

Kostenfreies Update Apnoe-Modus für alle 3 Galileos (abrufbar unter www.scubapro.com )
Das Upgrade Apnoe-Modus ist kostenlos, passend für alle Galileo-Computer und kann jederzeit auf der Subapro-Website angefordert werden. Der Taucher muss auf der Website nur ein kurzes Formular ausfüllen und erhält anschließend nach 2-3 Tagen seinen persönlichen Code zur Freischaltung.

Wer es genau wissen will - hier die Galileo Apnoe-Features im Detail:

Kürzere Aufzeichnungsintervalle
Infolge der unterschiedlichen Natur des Apnoetauchens, nämlich kürzere Tauchgänge und möglichst kurzer Aufenthalt in maximaler Tiefe, ist das Aufzeichnungsintervall für die Tiefenmessung und die Datenaufzeichnung kürzer, wenn der Galileo auf Apnoe Modus eingestellt wird. Alle 0,25 Sekunden, also 4x pro Sekunde, wird die Tiefe und 1x pro Sekunde werden alle übrigen Tauchdaten aufgezeichnet. Der Apnoist wird so seine tiefste Tiefe garantiert festhalten.

Herzfrequenzmessung
Der Apnoist kann mit der Herzfrequenzmessung perfekt seine Entspannung kontrollieren. Eine höhere Herzfrequenz deutet auf einen höheren Sauerstoffverbrauch hin, der den Tauchgang verkürzen würde.

Manueller Start
Der Galileo Apnoe Modus kann manuell gestartet werden, da eine exakte Messung von Zeit und Tiefe beim Apnoetauchen ausschlaggebend sind. Andere Computer aktivieren sich beim Abtauchen, aber der Apnoeist möchte die Messung ab dem allerersten Zentimeter sowie der allerersten Viertelsekunde. Zudem kann der Taucher schon seine Herzfrequenz an der Oberfläche kontrollieren und so auf den idealen Moment zum Abtauchen warten. Auch beim Streckentauchen ist die manuelle Aktivierung wichtig, da die geringe Tiefe andere Computer vielleicht nicht aktivieren würde.

Display-Anzeige während eines Apnoe-Tauchgangs
Im Apnoe Modus zeigt der Galileo ab einer Tiefe von 0,8 m die aktuelle Tiefe, die maximale Tiefe, die Herzfrequenz, die Tauchzeit in Minuten und Sekunden, die Wassertemperatur sowie die Aufstiegs- und Abstiegsgeschwindigkeit an.

Display-Anzeige im Flachwasser und an der Oberfläche
Im Flachwasser und an der Oberfläche zeigt das Display nach dem Tauchgang die Dauer in Minuten und Sekunden sowie die maximale Tiefe des letzten Tauchgangs, die aktuelle Herzfrequenz, die an der Oberfläche verbrachte Zeit, die niedrigste Herzfrequenz und die niedrigste Temperatur des letzten Tauchgangs, die Gesamtanzahl der Tauchgänge während der aktuellen Aufzeichnung sowie die Gesamtzeit in Minuten seit Beginn der Aufzeichnung an.

Spezielle Apnoe-Alarme
Alle Alarme sind ausschließlich akustisch, wobei jede Warnung einen einzigartigen Ton hat. Der Taucher braucht nicht extra auf das Display zu schauen.
- Alarm Maximaltiefe
- Alarm Tiefenintervall zum Kontrollieren der Auf- und Abstiege
- Alarm Tauchzeitintervall zur Kontrolle der verbrachten Zeit unter Wasser
- Alarm Oberflächenintervall zur Kontrolle der Zeit über Wasser
- Alarm für zu niedrige Pulsfrequenz
- Alarm Aufstiegsgeschwindigkeit

Exakte Einstellung der Wasserdichte für die korrekte Ermittlung der Tiefe
Die exakte Tiefenmessung ist beim Apnoetauchen einer der wichtigsten Faktoren. Mit dem Galileo kann die Wasserdichte zwischen 1,000 kg/l und 1,050 kg/l in Schritten von 0,001 kg eingestellt werden.

Spezielles Logbuch
Da beim Apnoetauchen eine Session durchaus mehrere Tauchgänge enthalten kann, sieht auch das Logbuch anders aus. Ausgewiesen werden der tiefste Tauchgang, der längste Tauchgang, die Gesamtzeit, die Anzahl der Tauchgänge sowie die niedrigste Temperatur.

Tauchprofil
Zusammen mit dem Tiefenprofil ist die Herzfrequenzmessung abrufbar. Minimale, maximale und durchschnittliche Herzfrequenz sowie maximale Aufstiegs- und Abstiegsgeschwindigkeiten werden dargestellt.

Download via SmartTrak
Mit Hilfe der Infrarottechnologie, der PC-Downloadfunktion und der Software SmartTrak können alle Tauchdaten auf den PC geladen werden. Die Grafiken machen das Erkennen von Trainingsergebnissen zum Kinderspiel.


Weitere Informationen:

Logo Scubapro - Uwatec
Johnson Outdoors Vertriebsgesellschaft mbH
Johann Höllfritsch Str. 47
90530 Wendelstein, Germany

Web: www.scubapro.de