Kinder ertauchen Schätze

Teile:
11.05.2007 13:58
Kategorie: News
Das Obermenzinger Gymnasium veranstaltete am 5. und 6. Mai am Starnberger See zusammen mit der Bayerischen Gesellschaft für Unterwasserarchäologie e. V. einen Fortbildungstauchkurs in Unterwasserarchäologie für Kinder. Mit der Unterstützung von Mares und Gerda`s Dive Shop wurde damit erstmals in ganz Bayern von einer Schule der Kurs "Denkmalgerechtes Tauchen" für Kinder durchgeführt.

Der gesamte Fortbildungskurs gliederte sich in einen theoretischen Teil, der am Samstag von der Volkshochschule Starnberg abgehalten wurde. Am Sonntag fand an der Roseninsel im Starnberger See der praktische Teil sowohl unter als auch über Wasser statt. Zweck dieses Kurses "Denkmalgerechtes Tauchen" waren die Vorbereitungen zu einer größeren Tauchexkursion im Sommer in Kroatien. Die "Young Adventure Divers" des Obermenzinger Gymnasiums planen, in diesem Juli mit insgesamt acht Schülern im Alter zwischen 11 und 15 Jahren an einer groß angelegten Unterwasser-Exkursion teilzunehmen.

In Kroatien werden die Schüler sich auf die Suche nach dem "Schatz der Adria Antica" machen. Kinder lieben Schätze und träumen davon, Schätze zu finden. Das Obermenzinger Gymnasium hat sich zu Ziel gesetzt, möglichst viele der Kinderträume zu verwirklichen. Percy Berktold, der gegenwärtig an seinem dreibändigen Werk "Adria antica" über die Topographie der antiken Adria arbeitet, ist den jungen Entdeckern gern bei der Planung ihrer Exkursion behilflich. Er gab die entscheidenden Hinweise, damit die Kinder im Juli auf ihrer achttägigen Expedition auf der Motoryacht Agramer den Schatz der Adria Antica finden können.

Am Obermenzinger Gymnasium gibt es bereits seit acht Jahren Tauchkurse, die neben dem Spaß den Kindern auch ganz konkrete Vorteile für ihren Lebenslauf bringen. Wenn sie sich bis zum Dive Master ausbilden lassen, dann haben sie zum Abschluss ihrer Schulkarriere bereits eine fertige Berufsausbildung. Dies gibt Pluspunkte gerade in der Tourismusbranche, bei Wartezeiten auf Studienplätze oder bei BAföG-Anträgen.