Kickoff-Strandparty - nullzeit Magazin

Teile:
23.06.2007 12:31
Kategorie: News
Anlässlich der Präsentation der neuen Lifestyle-Wassersportzeitschrift nullzeit Magazin luden die Herausgeber vom Verlag Nullzeit Ltd. zur größten Strandparty Wiens in den Sandskulpturenpark von "Sand in der City", der neuen Sommerlocation am Wiener Heumarkt. Über 140 Gäste aus der Wassersportszene, Medienszene und Wirtschaft folgten der Einladung und genossen den Sommerbeginn in prominenter Gesellschaft.


Zu den gesichteten Gästen zählten neben vielen anderen auch der Tauchpionier Prof. Dr. Hans Hass mit seiner Frau Lotte, sowie der derzeit beste Freitaucher der Welt, Herbert Nitsch, der direkt von seinem aktuellen Tiefenweltrekord (214m mit einem Atemzug) aus Griechenland zur Veranstaltung kam.

Bei einem intensiven Gespräch holte sich Prof. Hass denn auch Tipps von Nitsch, wie solche Tiefen zu erreichen sind. Für die musikalische Untermalung sorgte Pete Hofen von der Gruppe Short People, der zugleich für seinen Auftritt beim Donauinselfest am kommenden Wochenende warb.

Weiters gesichtet wurden die Lifestyle-Expertin Irmie Schüch-Schamburek, Varta-Geschäftsführer und Neo-Buchautour Mag. Christian Schamburek (Oldtimerguide 2007), Mazda Rainer-Boss KR Burkhard Ernst, Segel-Olympiatrainer Alfred Pelinka, das Hallstätter Taucher-Urgestein Gerhard "Wurzi" Zauner, der Präsident des Verbands Internationaler Tauchschulen, Armin Leeb, der Weltumsegler und ehemalige Wiener Symphoniker Georg Haselböck, der 3fache Guinness Weltrekordhalter im Freitauchen, Christian Redl, die Vizepräsidentin der internationalen Haischutzorganisation Sharkproject, Christine Gstöttner, der Kitesurf-Profi Florian Schmaldienst sowie die halbe österreichische Tauch- und Medienbranche.
Hans Hass, Christian Redl, Herbert Nitsch

Die Veranstalter demonstrierten mit ihrer Party eindringlich, dass der Tauchsport in Österreich derzeit einen enormen Boom erlebt. Über 300.000 Personen betreiben diesen Sport, wobei die Beginnerzahlen deutlich nach oben weisen. Mit dem ersten österreichischen Wassersportmagazin, das diese kaufkraftrelevante Zielgruppe bedienen soll, wird diesem Trend deutlich Rechnung getragen. In der nächsten Ausgabe des kostenlosen Magazins, das ab 1. Juli 2007 bei allen österreichischen Wassersporthändler, bei Vereinen, Schwimmbädern und ausgewählten Fitnesscentern aufliegen wird bzw. auch als e-Paper im Internet unter www.nullzeit.at/magazin herunterladen werden kann, wird eine ausführliche Berichterstattung über die Veranstaltung zu finden sein.