Käptn Blackbeard im Museum?

Teile:
07.12.2004 03:39
Kategorie: News
Falls je eine Leiche ohne Kopf in dem Wrack vor der Küste von North Carolina gefunden wird, von dem man vermutet,daß es sich um das Flaggschiff des berüchtigten Piraten Blackbeard handelt,dann könnte es wahr werden: Piratenkapitän Blackbeard kommt in`s Museum. Seinen Kopf wird man im Wrack umsonst suchen. Während seiner Ergreifung am 22. November 1718 wurden ihm 21 Säbelwunden und fünf Schußverletzungen beigebracht -aber immer noch lebte er.Zur Sicherheit wurde ihm kurzerhand der Kopf abgeschlagen und als Trophäe auf dem Bugspriet des Kriegsschiffs Ranger nach Virginia in den Hafen von Hampton Roads gebracht.Dort wurde er zur Mahnung auf eine Lanze gesteckt und für Monate an der Hafenausfahrt zur Schau gestellt.
Dafür hat man eine ganze Menge anderer Dinge in dem schon 1997 entdeckten Wrack gefunden. Zur Unterstützung dieser Arbeit hat die Golden Leaf Foundation den Forschern des Queen Anne`s Regenge Shipwreck Project jetzt eine Summe von 145.000 US-Dollar gespendet. Um die Fundstücke erhalten zu können hat der Staat von North Carolina weitere 100.000 US-Dollar für Restaurierungsarbeiten gespendet.
Dies stellt sicher,daß mit Beginn des Sommers weiter am Wrack und den gehobenen Fundstücken gearbeitet werden kann.