Japan wieder auf Waljagd

Teile:
24.05.2006 09:30
Kategorie: News
Tokio (AFP) - Trotz internationaler Proteste will Japan erneut 260 Wale jagen. Fünf Regierungsschiffe seien zur Waljagd in den Nordwesten des Pazifischen Ozeans ausgelaufen, gab die Regierung in Tokio bekannt. Auf einer Sitzung der Internationalen Walfang-Kommission am 16. Juni will Japan einen weiteren Vorstoß machen, um das Moratorium zum Walfang aufzuheben. Umweltschützer begründen ihre Kampagnen gegen den Walfang mit der Gefahr einer Ausrottung der Meeressäuger.

Das Walfang-Moratorium wird nur von Norwegen ausdrücklich durchbrochen. Japan hingegen begründet seinen Walfang mit Forschungszwecken, wenngleich die gefangenen Wale anschließend verwertet werden. Australien gehört zu den Ländern, die den Walfang besonders stark ablehnen. Die australische Regierung wirft Japan vor, arme Länder mit Finanzhilfe für eine Unterstützung des Walfangs zu gewinnen.