Island will Finnwaljagd fortsetzen

Teile:
07.06.2013 10:25
Kategorie: News

Finnwaljag Island - Petitionsaufruf

Finnwale
Der isländische Walfänger Kristjan Loftsson hat angekündigt, nach zweijähriger Pause ab Juni wieder Finnwale jagen zu wollen.

Erst kürzlich kündigte der Besitzer von Islands einziger Flotte für die Finnwaljagd, Kristjan Loftsson, an, in diesem Jahr nach zweijähriger Pause (wegen der fehlenden Nachfrage in Japan) die Finnwaljagd wieder aufzunehmen. Dies ist völlig inakzeptabel.

Während der Walfang durch indigene Volksgruppen zur Selbstversorgung akzeptiert wird, ist der kommerzielle Walfang völlig inakzeptabel. Island ist ein modernes Land mit hohem Lebensstandard, wo heutzutage kaum ein Absatzmarkt für das Fleisch von Zwerg- und Finnwalen besteht. Was die Jagd von Finnwalen besonders verwerflich macht, ist die Tatsache, dass der größte Teil des Finnwal-Fleisches,  welches in den letzten Jahren nach Japan exportiert wurde, aufgrund schlechter Qualität und fehlender Nachfrage von japanischen Konsumenten - entsorgt wurde. Nun wurde nachgewiesen, dass Finnwalfleisch in Japan zu Hundefutter verarbeitet wurde – Fleisch von einer Tierart, die von der Weltnaturschutzunion als stark gefährdet wurde, wird als Tierfutter verwendet. Eine unfassbare Dummheit gegenüber unserer Unwelt.

Link zur Petition: www.prowildlife.de/Protestaktion