Island eröffnet Walfangsaison

Teile:
06.05.2011 10:42
Kategorie: News
Walfang - © Marc Votier
Die Isländische Walfangvereinigung (Hrefnuveiðimenn ehf.) bestätigte die Eröffnung der Jagd auf Zwergwale in isländischen Gewässern.

Die Jagd auf Finnwale, die zweitgrößten Meeressäuger des Planeten, wird ab Juni erwartet. Das isländische Meeresforschungsinstitut HAFRO empfiehlt die Tötung von bis zu 216 Zwergwalen pro Fangsaison 2011/2012. Im Jahr 2010 wurden auf Grund der geringen Nachfrage an Walprodukten 60 Zwergwale getötet.

Die isländischen Walfänger sehen vor allem bei Touristen Chancen für eine gesteigerte Nachfrage an Walprodukten. Bis zu 40 % des vom isländischen Zwergwalfang angelandeten Walfleischs landet auf den Tellern der Touristen. Mehr als 100 Restaurants und Geschäfte bieten Walfleisch an.

Die Walfleischverarbeitung wurde in den Süden Reykjaviks ausgeweitet (Hafnarfjorður). Neben Walsteaks wird nun auch geräuchertes und mariniertes Walfleisch angeboten. Neu ist auch der Vertrieb von Fleisch über das Internet.

Walfluke
Vielen Touristen dürfte es nicht bewusst sein, dass mit der Einstellung „Lass’ mich mal probieren!“ der Kampf gegen den Walfang in Island noch schwieriger wird. Isst man Walfleisch, unterstützt man die Fortsetzung des Walfangs“, sagt Nicolas Entrup, Sprecher der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS. „Gerade in Island sollte es nicht schwer sein, ein Zeichen zu setzen, bietet es doch großartige Möglichkeiten, Wale in freier Wildbahn zu beobachten“, ergänzt Entrup.

Die Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS erhofft sich nun von den Reiseveranstaltern eine pro-aktive Aufklärung bei Buchungen von Islandurlauben.


Weitere Informationen:

WDCS
WDCS, Whale and Dolphin Conservation Society gGmbH
Altostraße 43, 81245 München
Tel: +49 89 6100 2393 / Fax: +49 89 6100 2394
E-Mail: kontakt@wdcs.org
WDCS - www.wdcs-de.org