Innsbrucker Tauchmedizin-Workshop

Teile:
24.04.2007 23:17
Kategorie: News
Der Innsbrucker Tauchmedizin-Workshop ist die Weiterentwicklung des Innsbrucker Medizinseminars für Sporttaucher. Entstanden aus einer Idee, Tauchern die Physiologie der Lunge und des Herzens einmal am anatomischen Präparat näher zu bringen. Die relevanten Grundlagen der Tauchmedizin werden hierbei erarbeitet und man hat die Möglichkeit an der Universitätsklinik am anatomischen Präparat zu lernen. Geschichte der Reanimation und der Tauchmedizin ist ebenso Bestandteil, wie eine intensive HLW/O2 Schulung nach den neuen ERC-Richtlinien und Dekompressionsmessungen nach einem Tauchgang. Man wird Ultraschall und Dopplertechniken sehen und kann so die Blasen und anderen tauchmedizinischen Phänomene live erleben. Frank Hartig ist hauptberuflich Internist und Intensivmediziner, sowie Taucher- und Druckkammerarzt und Tauchlehrer. Für Barakuda International ist er verantwortlich für die Tauchmedizinischen Belange in Österreich und Süddeutschland.

Der Tauchmedizin Workshop findet zweimal im Jahr statt. Für jeden Termin stehen zwei aufeinanderfolgende Wochenenden zur Auswahl. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen begrenzt, damit die praktische Ausbildung nicht zu kurz kommt. Am Ende des Workshops erhältst man das Barakuda Brevet HLW/O2.

Ort: Universitätsklinik Innsbruck und Achensee (Tauchgang und Dekompressionsmessung)

Kosten: 195 Euro inklusive Brevet

Information und Anmeldung via e-Mail: dr.hartig@chello.at

Termine : 26/27.05.2007 oder 02/03.06.2007, max. 10 Teilnehmer

Anmeldeschluss bis spätestens 18.05.07