IKAN ist 30!

Teile:
14.11.2009 19:36
Kategorie: News

30 Jahre IKAN Unterwasserarchiv

30 Jahre sind genug? Glaubt man den Worten von Helmut Debelius, dann hat er nach drei Jahrzehnten und 22 Büchern genug. Fotograf, Verleger, Autor, Archivar, Forscher und vieles mehr. Der ehemalige Polizist, der zu einem der weltweit bekanntesten Autoren für Unterwasserführer wurde, will aufhören.

"Riesling statt Kaiserfisch" scheint die Botschaft des Hessen zu lauten. Nach Jahrzehnten auf Achse will er Luftblasen gegen Weintrauben und Vorträge tauschen.

Das Meer lernte Helmut Debelius schon als junger Mann lieben. War die erste Begegnung mit den Meeresbewohnern in Form eines Seeigels zwar noch schmerzhaft, die Begeisterung blieb. Der Polizist erkannte später die Zeichen der Zeit und wechselte in den politischen Personenschutz. Jordanien schien optimal. Als Ausgleich dafür, den deutschen Botschafter gegen Terroristen der RAF und anderen Unbill zu schützen, lockten die blauen Fluten des legendären Roten Meeres. Dort zu tauchen war zu dieser Zeit noch wenigen deutschen Tauchern möglich. Die Leidenschaft für die Unterwasserwelt wuchs wie das Bildarchiv. Es zu katalogisieren und kategorisieren waren weitere Herausforderungen. Jahre auf Achse folgten. Verlage hatten zu dieser Zeit für die kleine Gruppe an Froschmänner noch nicht allzu viel übrig. Zu klein war noch der Kundenkreis. Noch! Um Nerven zu schonen, folgte der Entschluss, ein eigenes UW-Fotoarchiv zu gründen. Der Name fiel auf "IKAN", indonesisch und malayisch für Fisch. Aus der Fülle des Archivs entstanden Unterwasserführer rund um den Globus. Highlight ist sicherlich "DER Debelius": Der Riff-Führer Rotes Meer, der in mehr oder weniger zerfledderter Form in jedem Tauchboot aufliegt. In Deutsch, Englisch, Italienisch, Russisch, ... Der im Kosmos-Verlag erschienene "Atlas der Meeresfische" alias "der große Debelius" läutet 2006 eine Reihe von bisher nicht dagewesenen Schwergewichten für die Fischbestimmung ein. Dick wie das Telefonbuch einer Großstadt und voll geballter Information. Zusammen mit Rudie H. Kuiter sollten noch weitere monumentale Werke folgen: "Nacktschnecken der Weltmeere" 2007 und zuletzt 2009 "Der Atlas der Wirbellosen Meerestiere".

Kann der Kater wirklich das Mausen lassen? Wir können es nicht glauben!
Taucher.Net und DiveInside gratulieren zu 30 Jahren IKAN-Archiv ganz herzlich!