IDE Airsafe mit neuer Funktion

Teile:
15.07.2013 08:32
Kategorie: News

Atemgas- und Filterüberwachung in Echtzeit

IDE Kompressorüberwachung AirSave
IDE hat mit seinem Airsave Premium System das weltweit einzige in den Hochdruckkompressor integrierte permanent messende Luftqualitätsüberwachungssystem.

Bisher konnten die wichtigen Schadstoffe Co und Co2 sowie den Sauerstoffgehalt, der Drucktaupunkt und die Luftfeuchtigkeit gemessen werden und einige der wichtigen Kompressorfunktionen gesteuert werden.

Nun ist ein weiterer wichtiger Schritt gelungen. Ab sofort wird auch der "Restölgehalt" in der verdichteten Luft gemessen – und zwar permanent. Ein Quantensprung für Sicherheitssysteme im Kompressorbereich! Das Gerät wird ab dem Herbst 2013 zur Auslieferung kommen.

IDE hat in jahrelanger Entwicklungszeit das AirSave-System zur Überwachung der Filter- und Luftqualität entwickelt. Das weltweit einzige in den Kompressor integrierte System, das in der Atemluft den CO-, CO2-, O2-Gehalt, sowie Feuchtigkeit, Temperatur und Taupunkt permanent misst, aber auch die wichtigen Kompressorfunktionen wie Temperatur der letzten Verdichterstufe, Öltemperatur und vieles mehr überwacht.

Nicht nur gelegentliche, ungenaue Momentaufnahmen durch Messungen mit den bekannten Glasröhrchen. Auch die Überwachung der Filtersättigung und der Feuchte mittels eines Sensors in der Filterpatrone ist nach dem Qualitätsverständnis von IDE als alleinige Sicherheitseinrichtung nicht mehr zeitgemäß und sicher, denn hier ist noch immer der Mensch, der gelegentlich Fehler macht, verantwortlich. Deshalb hat IDE für Betreiber von Füllstationen einen eigenen Atemgas-Qualitätsstandard entwickelt.

Weitere Informationen:

Logo IDE
IDE-NewParts Compressors GmbH
Grafenstrasse 26
D - 83098 Brannenburg
Tel.: +49 (0)8034 90992-0
Fax: +49 (0)8034 90992-20
Web: www.ide.de