Hunderte Jahre altes Schiffswrack entdeckt

Teile:
19.07.2003 22:57
Kategorie: News
Am Meeresboden vor der belgischen Küste ist ein hunderte Jahre altes, vermutlich spanisches Schiffswrack entdeckt worden. Das Handelsschiff aus dem 17. oder 18. Jahrhundert sei an der Küste bei Nieuport gefunden worden, berichteten mehrere belgische Zeitungen. Der Fund des 54 Meter langen Schiffes sei bereits im Frühjahr von einem Krabbenfischer gemacht worden, dessen Netz sich an dem Wrack verhakt habe. Die Behörden hätten aber mit der Herausgabe der Information gezögert, um Plünderungen zu vermeiden.

Den Angaben zufolge verfügt das gesunkene Schiff über drei Decks, drei Masten mit rechteckigen Segeln und Laderäume, deren Inhalt noch nicht untersucht ist. Neben den sterblichen Überresten der etwa 200 Mann Besatzung wurden Weinkrüge, Munition für Schusswaffen, Metallarbeiten und dutzende jeweils mehr als eine Tonne schwere Kanonen gefunden.

Das Schiff sei dank der kalten Nordseetemperaturen und des hohen Salzgehalts im Wasser erstaunlich gut erhalten geblieben, hieß es. Möglicherweise sei es auf einer Handelsverbindung zwischen dem im 17. Jahrhundert spanisch besetzten Flandern und Spanien unterwegs gewesen, sagte ein Historiker der Zeitung "Le Soir".