Höhenflug der Lufthansa

Teile:
02.03.2008 11:57
Kategorie: News
Deutsche Nobel-Airline überrascht mit Gewinnrekord

Frankfurt | afp | Mehr Passagiere, doppelter Gewinn, Aktionäre und Firmenleitung sind freudig überrascht. Im Vergleich mit dem Jahr 2006 steigerte die deutsche Top-Airline ihre Einkünfte auf über 1,65 Milliarden Euro, die Zahl der beförderten Passagiere war so hoch wie nie: Über 56 Millionen Fluggäste, rund 5,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Wie die Unternehmensleitung mitteilte, war dies deutlich mehr als erwartet.

Das Gewinnplus lag auch am Verkauf des 50-Prozent-Anteils am Reisekonzern "Thomas Cook" an die Arcandor-Gruppe - mit einem Erlös von rund einer halben Milliarde Euro.

Ein Dividendenplus von 78 Prozent


Das Herz der Aktionäre wird höher schlagen, in den Augen werden Euro-Zeichen leuchten: Die Dividenden stiegen um 1,25 Euro je Aktie, dies entspricht einer Steigerung um 78 Prozent im Vergleich mit 2006. Der Aktienkurs stieg merklich nach oben, als die Geschäftsführung die Zahlen veröffentlichte. Dies geschah früher als geplant, doch muss dies ein Unternehmen tun, wenn die Bilanz deutlich besser oder schlechter ausfällt als prognostiziert.

Wider dem derzeitigen Trend in der deutschen Wirtschaft bleibt nun hoffentlich zu erwarten, dass die Deutsche Lufthansa AG jetzt keine Beschäftigten entlässt - gemäß der (mathematisch nicht ganz korrekten) Rechenformel:

Gewinn in Milliarden Euro
------------------------------------ x 100.000 = Entlassungszahl der Beschäftigten
Dividendenplus in Prozent



Quelle: afp