HEPCA-Direktor und Umweltaktivist Amr Ali ist tot

Teile:
10.10.2016 12:05
Kategorie: News

Galionsfigur und Kämpfer für den Umweltschutz

Ein großer Mann ist von uns gegangen. Amr Ali (geb. 1.6.71), Managing Director der ägyptischen Umweltschutzorganisation HEPCA, verstarb in der Nacht zum Samstag plötzlich und unerwartet.

Gallery 1 here

Er war das Aushängeschild der umtriebigen ägyptischen Umweltschützer, die in der Rotmeerregion seit mehr als 20 Jahren gegen Ressourcenausbeutung, Umweltfrevel und touristischem und wirtschaftlichen Raubbau agieren. Amr Ali war eine mächtige Galionsfigur für den Umweltschutz in Ägypten und er legte beständig und nie ermüdend seine Finger in die zahlreichen Wunden, die Ausbeutung und Massentourismus der Rotmeerregion an Land und zur See zugefügen.

Noch vor einer Woche postete der passionierte Taucher (PADI-Instructor) auf seiner Facebookseite: „Egypt has been signing every single international agreement and accord on nature conservation since 1948 and is respecting and implementing none.

Er war ein streitbarer aber auch kreativer Mann und immer auf der Suche nach Lösungen der drängenden ägyptischen Umweltprobleme in der Rotmeerregion. "Ich bin ein freier Geist und nicht zu zähmen," sagte er und erklärte damit zugleich auch seinen nimmermüden Einsatz. Martina Aziz vom Ilios Dive Club Hurghada sagte zu Taucher.Net: "Hier sind alle traurig und geschockt. Zum Einen war er ein guter Freund, aber er hat auch wirklich immer alles für das Rote Meer und die gesamte Rotmeer-Region gegeben."

Im vergangenen Jahr setzte der auch in der deutschen Tauchszene sehr beliebte „ägyptische Koloss“ auf der Messe „boot 2015“ ein großes Ausrufezeichen mit der Aktion „Code Red“ mit der Ankündigung weiterer Aktivitäten der HEPCA und der Verleihung  des Ehrentitels „Ritter der Rotmeerregion“ an die beiden deutschen Tauchpioniere Gerhard Wegner und Prof. Dr. Franz Brümmer, denen er mit Rotmeer-Gouverneur Ahmed Abdullah für Ihre beständige Unterstützung mit Sharkproject und VDST im Kampf für den Umweltschutz am Roten Meer ein Beduinen-Ehrenschwert überreichte.

Die Trauerfeier für Amr findet am Donnerstag 13. Oktober in Hurghada nach dem Sonnenuntergangsgebet in der Moschee an der Marina statt. Amr Ali wird eine Lücke hinterlassen und die unterhaltsamen, intelligenten und launigen Gespräche mit ihm auf der „boot“ werden uns sehr fehlen. (hap)