HECS Aquatic. Mit Stealth-Tauchanzug: Unsichtbar sein, ranpirschen und abknallen…

Teile:
02.08.2016 16:13
Kategorie: News

Tarnkappen-Taucher

Nachdem die US-Luftwaffe weltweit ungesehen mit ihren Stealthbombern unterwegs ist, können endlich auch wir Taucher elektromagnetisch unerkannt durch die Unterwasserwelt gleiten und sind für Haie und andere elektrosensible Tiere in Zukunft kaum noch wahrnehmbar. Der neue „Stealth-Wetsuit“ nämlich blockiert die vom Menschen durch Muskelkontraktionen und Gehirnaktivitäten ausgesendeten mikroelektrischen Signale nahezu komplett und Taucher sind mit diesem neuen Anzug daher von Haien, Krebstieren, Rochen, Aalen und Delfinen energetisch fast nicht mehr wahrnehmbar.

Gallery 1 here

Das Ergebnis: Die natürlichen Fluchtreflexe der Tiere werden unterdrückt was den Unterwasserfotografen und tauchenden Naturfreund eigentlich freuen könnte. Doch die Freude ist nicht nur in diesen Kreisen weit verbreitet, denn das neuseeländische Unternehmen HECS Aquatic wird besonders auch von Speerfischern gemocht, denn noch nie war es so einfach Makrelen, Zackenbarsche und andere Fische aus nächster Nähe zu harpunieren oder sogar die superscheuen Langusten mit der Hand zu fangen... Dafür gab's dann auch auf dem griechischen Speerfischen-Event DeepEX in Athen im März dieses Jahres für das neuseeländische Unternehmen einen Award für das innovativste Produkt des Jahres.

So ist auch diese Entwicklung, die auf dem Prinzip des Faraday'schen Käfig basiert, ein zweischneidiges Schwert. Der Anzug ist aus einem leitfähigen Kohlefaser-Netz gefertigt, welches das elektrische Feld ausbalanciert. Aus diesem Grund können Taucher den Tieren viel näher kommen, ohne diese zu erschrecken. Und wenn man sich auf der Website des Produzenten umschaut, wird man erkennen, dass sich das mit Harpunen ausgestattete HECS-Dive Team mit seinen Tarn-Tauchanzügen an das heranpirscht, was Sporttaucher sich gerne anschauen. Und der Biologe Riley Elliott zeigt in eindrucksvollen Demovideos, wie einfach es mit dem neuen Stealth-Wetsuit ist, die sehr scheuen Langusten aus ihren Felsspalten herauszulocken und mit der Hand zu fangen oder mit Haien auf Kuschelkurs zu gehen.

Gallery 2 here

Das Unternehmensmotto „get closer“ hat daher auch ein „Gschmäckle“ denn nah herankommen und abknallen ist von uns Tauchern nicht so richtig gern gemocht... In Europa kostet das „innovative“ Produkt umgerechnet 363 Euro. (hap)

Unternehmenswebsite: www.hecsaquatic.com