Haischutz auf "maledivisch"?

Teile:
27.06.2009 18:06
Kategorie: News

Haischutz - nur eine Lüge?

Informationen zum Thema:

Malediven - wirklich paradiesisch?
Hai Gemetzel auf den Malediven
Parallelwelt für Touristen?
Blog und Online-Petition von Oliver
Feierlich wurde am 2.März 2009 durch das maledivische Ministerium für Fischerei und Landwirtschaft verkündet, dass der Inselstaat erfolgreich eine Regelung umgesetzt hat, von der die Haie profitieren werden.

Die neuen Regeln, die ab dem 1. März 2009 in Kraft getreten sind, sollten das Finnen beziehungsweise Fischen von allen Haiarten innerhalb der zwölf Meilen Zone der gesamten Atoll-Region verbieten. Früher war der „Haischutz“ nur auf sieben Atolle, und zwar den am stärksten durch Touristen bereisten, begrenzt.

Oliver Feist bereiste die Malediven Ende des vergangenen Monats. Sein Resumee klingt ernüchternd. Der Haischutz nur ein Papiertiger? Alles nur eine Marketingaktion um den miesen Ruf des „Inselparadieses“ wieder in ein besseres Licht zu rücken? Im folgenden die Beobachtungen von Oliver die er uns freundlicherweise zur Veröffentlichung überlassen hat:


Haischutz auf den Malediven
Liebe DiveInside Redaktion,

ich war Ende Mai auf den Malediven und habe dort einige sehr schöne Tauchgänge verbracht. Auch einen Besuch der Hauptstadt Male stand auf dem Urlaubsplan. Angekommen auf der Insel würde ich sofort positiv überrascht (siehe Bild links).

Da ich mich privat auch sehr für den Haischutz interessiere konnte ich vor meinem Urlaub schon folgendes mit Freude im Internet lesen:

Das Ministerium für Fischerei und Landwirtschaft auf Malé haben am 02. März 2009 offiziell verkündete, dass die Malediven erfolgreich eine Regelung gefunden haben, von denen die Haie profitieren werden.
Die Regelung, die ab dem 1. März 2009 in Kraft getreten ist, verbietet das Finnen bzw. Fischen von allen Haiarten innerhalb der zwölf Meilen Zone der Gesamten Atollkante auf den Malediven (Klausel 10 des Fischerei-Gesetzes (Gesetzesnr. 5/87)). Früher war dies nur auf sieben Atolle begrenzt, die stark von Touristen gereist worden.
Weiterhin soll innerhalb eines Jahres ein Exportverbot eingeführt werden, sagte Dr. Ibrahim Didi, Minister der Fischerei und Landwirtschaft am vergangenen Mittwoch. Jetzt ist die Herausforderung, einen alternativen Lebensunterhalt für die ungefähr 200 Haifischfischer und -zwischenhändler zu finden, die mit der neuen Regelung ihren Lebensunterhalt gefährdet sehen. Das Marineforschungszentrums (MRC) erwartet, dass die Tourismusindustrie, die den Nutzen vom Verbot erntet, hilft dies auszugleichen.
Es wird nun gehofft, dass die Regelung innerhalb der 12 Meile Zone die Populationen der Haie wieder stabilisieren kann.


Nachdem ich das Schild gesehen hatte, habe ich gedacht es hat sich wirklich was geändert, da man in den vergangenen Jahren immer wieder von Negativschlagzeilen vom Inselparadies im Indischen Ozean gehört hat. Jedoch war meine Freude nur von sehr kurzer Dauer. In den ersten Souvenirshops habe ich dann folgende Sachen entdeckt:

Haischutz Malediven?  Haischutz Malediven?
Sieht so der neue Haischutz auf den Malediven aus? (Klick zum Vergrössern)

Vielen dieser Artikel die angeboten wurden, konnte man ansehen das diese nicht aus den Atollen stammt, da es beispielsweise keine Weissen Haie oder Sandtigerhaie auf den Malediven gibt. Jedoch beim Rückweg zum Hotelboot habe ich im Hafen folgendes entdeckt:

Finning auf den Malediven

Ich konnte meinen Augen nicht trauen. Dort lagen die Flossen auf dem Deck einen alten Langleinenfischerbootes zum trocknen in der Sonne und das mitten in der Öffentlichkeit. Die lokale Polizei keine 20 m entfernt und hunderte Touristen die daran vorbeigegangen sind. Jetzt frage ich mich, wie kann das sein? Zurück auf der Insel haben wir die Bilder der Tauchbasis gezeigt und die sagten nur das sei normal, aber man könne nichts tun, da es nicht nachweisbar ist ob die Haie innerhalb der Atolle gefangen wurden. Wofür dann die Gesetzte? Nur um die Touristen hinzulocken im Glauben es habe sich was geändert?