Grotta Bossi geschlossen

Teile:
14.11.2006 15:18
Kategorie: News
Die Tessiner Behörden haben die so genannte "Grotta Bossi" am Nordhang des Monte Generoso nach dem tödlichen Tauchunfall letzten Monat ab sofort geschlossen. Der Zutritt zur Höhle ist bis auf weiteres für jedermann verboten.

In der Höhle war Ende Oktober ein 40-jähriger Taucher aus Mantua/Italien ums Leben gekommen. Er blieb in einem Engpass stecken und geriet offenbar in Panik. Der Italiener gehörte zu einer Gruppe von insgesamt vier Höhlentauchern.

Die auf dem Gemeindegebiet von Rovio liegende Höhlenöffnung ist knapp 400 Meter lang, ca. 90 Meter tief und hat die Form eines Syphons.