Gerettete Taucher setzen Safari fort

Teile:
09.08.2004 13:24
Kategorie: News
Nach ihrer dramatischen Rettung aus dem Roten Meer wollen die zwölf europäischen Taucher ihre Kreuzfahrt fortsetzen. Die Urlauber seien bei guter Gesundheit, teilte das ägyptische Tourismusministerium mit. Sie hätten sich entschieden, ihre einwöchige Tauchtour wie geplant fortzusetzen. Den Unfall führte das Ministerium auf einen "Fehler bei der Einschätzung der Strömung" zurück.

Die fünf Briten, fünf Portugiesen und zwei Belgier waren am Samstag vor der Insel Akhawayn zu einem Tauchgang aufgebrochen und dabei durch die Meeresströmung abgetrieben worden. Sie wurden erst nach rund 30 Stunden entdeckt und geborgen. Ägypten gehört zu den weltweit beliebtesten Ziele von Tauchern.