Gegendarstellung Pioneer Liveaboards zu DiveInside Artikel 12/08

Teile:
02.01.2009 09:48
Kategorie: News
Gegendarstellung von Pioneer Liveaboards gegenüber den getroffenen Aussagen in der DiveInside 12/08

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mit großer Überraschung habe ich in der Ausgabe 12/08 von DiveInside das Interview mit Orca gelesen, in dem unser Boot MY Eternity und auch wir selbst, Pioneer Liveaboards, in einer unakzeptablen Art und Weise erwähnt werden. Monika Richter gab an, dass die Firma Orca unser Boot MY Eternity aus dem Programm nahm, weil wir als Besitzer nicht in der Lage sind, Sicherheitsaspekte einzuhalten. Diesbezüglich möchten wir folgende Punkte klarstellen:

1. Das Boot wurde nicht aus dem Programm der Firma Orca genommen ohne die Saison mit den dazugehörigen Safaris zu beenden.

2. Es wurden keinerlei Absprachen/Verhandlungen für das Jahr 2009 getroffen/besprochen.

3. Es gab keine Beschwerden oder Anregungen bezüglich Sicherheit seitens der Firma Orca während des gesamten Jahres 2008, was wir durch den vorhandenen Schriftverkehr belegen können.

4. Alle Gäste beendeten ihre Safaris ohne Beschwerden, außer bei einer Safari, bei der es geringfügige Kritik über die Bettwäsche gab.

5. Orca-Gäste verließen jeweils mit guten Bewertungen das Safariboot; auch diese Aussage kann durch Vorlage der Bewertungen belegt werden.

6. Auch andere Veranstalter fahren Safaris auf MY Eternity und niemals gab es auch nur eine Beschwerde über Sicherheitsmängel. Die Sicherheit auf unseren Booten entspricht den Sicherheitsmaßstäben zu 100 Prozent und ist Gegenstand der fortwährend regelmäßigen Überwachung/Kontrolle.

7. MY Eternity bekam die 5 Sterne-Bewertung vom Ministerium für Tourismus für das Jahr 2008.

Wir bitten Sie, diese Gegendarstellung in ihrem Magazin zu veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen,

Mr. Hisham Issa
Pioneer Liveaboards


Anmerkung der Redaktion: DiveInside ist verpflichtet, Gegendarstellungen zu veröffentlichen. Über den Wahrheitsgehalt kann DiveInside keine Aussage treffen.