Gartenzwerge locken Taucher in UK in toedliche Tiefen

Teile:
15.02.2005 06:32
Kategorie: News
London - Mehr als 40 Gartenzwergen samt Dorf mit Zäunen und Gärten haben einheimische Taucher nach und nach auf dem Grund des 80 Meter tiefen Sees im Lake District aufgebaut. Das Zwergendorf lockt Abenteurer aus dem ganzen Land an, die sich jedoch des Risikos offensichtlich nicht bewusst sind: Nach Berichten in britischen Medien vom Montag blieben die verunglückten Taucher zu lange in zu großer Tiefe, um die Gartenzwerge zu finden.

Obwohl Polizeitaucher regelmäßig die Unterwasserzwerge einsammeln, ist die Kolonie immer weiter gewachsen. Die Polizeitaucher dürfen aus rechtlichen Gründen höchstens 50 Meter tief tauchen. Tiefere Kolonien können sie daher nicht beseitigen.

Unter Tauchern ist die Gartenzwerg-Kolonie schon seit Jahren ein Geheimtipp. Es führt sogar ein Seil direkt dort hin. Im Internet gibt es einen Haufen Hinweise, wo welcher Zwerg zu finden ist. Es gibt bereits Pläne, einen ähnlichen Park in Ullswater, einem weiteren See des Lake Districts, aufzubauen, berichtete die Zeitung "News&Stars".

Quelle: BBC, spiegel.de