Gärten unter Wasser

Teile:
01.09.2006 21:51
Kategorie: News
Tag des offenen Denkmals 2006:
Gärten unter Wasser - Fischreiser im Bodensee

Die Bewirtschaftung von Fischreisern bildete früher einen wichtigen Zweig der Bodensee-Fischerei. Reiser bestanden aus einem mit Obstbaumschnitt verfüllten Pfostengeviert, das im Gewirr aus Stangen, Astwerk und Reisig dem Jungfisch Versteck und dem Raubfisch Jagdrevier bot. Heute werden nur noch an wenigen Stellen im See solche Anlagen bewirtschaftet, aber die Ruinen alter, längst vergessener Reiser sind vielerorts noch am Seeboden zu finden und werden von Sporttauchern oft mit Resten von Pfahlbauten verwechselt. Sie stellen nicht nur archäologische Denkmale dar, sondern auch vielfältige, wertvolle Lebensräume. Taucher wissen, dass es dort besonders nach Einbruch der Dunkelheit, wenn Kretzer und Krebs, Hecht und Trüsche aktiv werden, lebendig wird.

Wir werden zwei solcher "Reiser" in 6 bis 14 Meter Tiefe bei einem Nachttauchgang erkunden: Ein vor Menschengedenken aufgelassenes Reis und einen modernen, aus ökologischen Gründen errichteten Nachbau.

Nachttauchgang: 10.9.2006 ab 19:30
Treffpunkt Tauchgänge: am Parkplatz beim Wassersportgelände der Universität Konstanz in Egg / Konstanz. Vorraussetzungen: Genügend Erfahrung für die Anforderung des Tauchgebietes, Tauchbrevet, gültige Tauchärztliche Untersuchung, eigene kaltwassertaugliche komplette Tauchausrüstung inclusive Lampe. Führung möglich, Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung für die Tauchgänge sowie weitere Infos unter:
Tel: 07531 / 79461
matthias.eisenmann@gmx.de

Die Teilnahme ist kostenlos!

Veranstalter: Tauchsportgruppe Konstanz (TSGK) e.V., Sektion Unterwasserarchäologie (SUWA) der Gesellschaft für Vor- und Frühgeschichte in Württemberg-Hohenzollern