Frachter zerstört Riff

Teile:
12.05.2011 16:12
Kategorie: News

Korallenriff vor Philippinen durch Schiff zerstört

MV Double Prosperity
Ein Kohle-Frachter ist vor den Philippinen auf Grund gelaufen und hat einen großen Teil eines Korallenriffs in der Sarangani-Bucht (Insel Mindanao) zerstört.

Die „MV Double Prosperity“ liegt seit Sonntag auf dem Bakud-Riff fest. Die  Küstenwache teilte mit dass aktuell Ermittlungen laufen weil die Besatzung die Route des Schiffs falsch berechnet habe und in seichte Gewässer geraten sei. Der Gouverneur der Provinz Sarangani, Migs Dominguez, wurde in örtlichen Medien mit den Worten zitiert, die aus 21 Filipinos bestehende Besatzung habe vermutlich im Fernsehen einen Boxkampf verfolgen wollen und sei des besseren Empfangs wegen näher an die Küste herangefahren. Übertragen wurde der Kampf des populären philippinischen Boxers Manny Pacquiao gegen Sugar Shane Mosley aus Las Vegas.

Das Unglück ereignete sich rund 1.000 Kilometer südlich von Manila. Die zerstörte Rifffläche beträgt etwa 3.000 Quadratmeter. Das mit 65.000 Tonnen Kohle beladene und in Panama registrierte Schiff war auf dem Weg von Australien nach Indien.

Ein großes Luftbild des Frachters auf dem Riff kann über die offizielle Seite der Sarangani Region (www.sarangani.gov) abgerufen werden.